< Herbstprogramm online
28.06.2017 14:52 Alter: 53 days

VHS-Filmrolle im dritten Quartal

- Auch im Sommer Top-Filme-


Am 3. Juli startet die VHS-Filmrolle in ihr drittes Quartal, das bis Ende September dreizehn hochaktuelle Filme beinhaltet, die immer montags und mittwochs um 17 und 20 Uhr im Kino Papenburg gezeigt werden.

 

Den Anfang bildet am 3. und 5. Juli das Drama „Jahrhundertfrauen“ um einen Jungen, der in den 1970er Jahren vaterlos mit drei Frauen in Kalifornien aufwächst. Am 10. und 12. Juli geht es weiter mit „Zu guter Letzt“, einer Komödie um eine kratzbürstige alte Dame, die ihren eigenen Nachruf in Auftrag gibt. Es folgt am 17. und 19. Juli „Rückkehr nach Montauk“, Volker Schlöndorffs Adaption der Erzählung von Max Frisch.

 

Am 24. und 26. Juli schließt sich „Wilson - Der Weltverbesserer“ an, eine Komödie um den Misanthropen Wilson, der 17 Jahre nach seiner Scheidung erfährt, dass er der Vater der Tochter seiner Exfrau ist. Am 31. Juli und 2. August steigt in „Monsieur Pierre geht online“ ein Rentner in das Spiel mit falschen Identitäten auf Internet-Datingplattformen ein. Das Drama „Begabt - die Gleichung meines Lebens“ thematisiert am 7. und 9. August die aus seiner Hochbegabung resultierenden Probleme eines jungen Mädchens.

 

Am 14. und 16. August zeigt das Drama „Der wunderbare Garten der Bella Brown“ das Leben einer schüchternen und ängstlichen Bibliothekarin, die sich zwischen drei Männern entscheiden muss.

 

Für den 21. und 23. August wurde die Komödie „Ihre beste Stunde -Drehbuch einer Heldin“ über die Entstehung eines britischen Propagandafilms im Zweiten Weltkrieg angesetzt. Im Mittelpunkt von „Loving“, der am 28. und 30.August gezeigt wird, steht der Kampf eines weißen Mannes und seiner schwarzen Frau um die Anerkennung ihrer Ehe im rassistischen Virgina der 1950er Jahre. Am 4. und 6. September widmet sich „Die Verführten“ dem Leben dreier Damen, die im amerikanischen Bürgerkrieg einen verwundeten Nordstaatensoldaten bei sich aufnehmen. In „Der Wein und der Wind“, der für den 11. und 13. September auf dem Plan steht, erben drei Geschwister das fast bankrotte Weingut ihres Vaters. Am 18. und 20. September beschäftigt sich „Zum Verwechseln ähnlich“ mit dem Versuch eines farbigen Ehepaares, ein weißes Kind zu adoptieren.

 

Den Abschluss dieses Quartalsprogramms bildet am 25. und 27. September das Historiendrama „Tulpenfieber“ über den Versuch einer Ehefrau, mit Spekulationen in Tulpen Geld für sich und ihren Liebhaber zu verdienen und gleichzeitig ihren mit Tulpen handelnden Ehemann zu ruinieren.

 

Die VHS weist darauf hin, dass das Gültigkeitsdatum der Filmrolle-Ausweise überprüft werden sollte. Neue Ausweise sind in der VHS und an der Kinokasse zum Preis von 10 EUR erhältlich. Auch weiterhin gilt der Ausweis ein volles Jahr ab dem Kaufdatum, so dass auch später im Jahr der Kauf noch attraktiv ist. Mit dem Ausweis ermäßigt sich der Eintritt am Nachmittag auf 5 EUR und am Abend auf 5,50 EUR. Auskünfte erteilt Hermann Schade unter 04961/922332.


VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen