Kursangebote >> Kursbereiche >> Qualifikation für das Arbeisleben - IT >> Kaufmännische Fachlehrgänge

Veranstaltung "Telefontraining - Lächeln kann man hören! - Wochensendseminar -" (Nr. D060807.0P) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 1

freie Plätze Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)

(Papenburg, ab Di., 10.4., 18.30 Uhr )

Der Wirtschaftsfachwirt kann in allen Branchen Abläufe und Zusammenhänge erkennen, diese betriebswirtschaftlich beurteilen und umsetzen. Er ist damit besonders für diejenigen interessant, die eine solide und umfassende berufliche Qualifikation anstreben, sich aber nicht zu sehr spezialisieren wollen.
Die Fortbildung zum Wirtschaftsfachwirt richtet sich an Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf, so z.B. Bürokaufmann, Hotelkaufmann, Versicherungskaufmann, Sekretär, Verwaltungsfachangestellter etc.
Der Lehrgang umfasst ca. 650 Unterrichtsstunden und findet zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags, berufsbegleitend in den Abendstunden statt.
Informationsabend: Mittwoch, 28.02.2018, 19:00 Uhr, Bildungs- und Kulturzentrum Villa Dieckhaus, Hauptkanal re. 72, 26871 Papenburg
Fördermöglichkeiten:
Eine Förderung über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAföG) ist möglich.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, Tel. 04961/922333

freie Plätze Bilanzbuchhalter/-in (IHK)

(Papenburg, Beginn nach Absprache )

Ziel: Beherrschung sämtlicher Buchhaltungs- und Bilanzierungsverfahren, der externen Rechnungslegung durch Steuer- und Handelsbilanz sowie der kurzfristigen Erfolgsrechnung. Interpretation und Auswertung des Zahlenwerkes für Planungs- und Kontrollentscheidungen der Geschäftsführung.
Vorwissen: Zur Prüfung zugelassen ist, wer
1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer vorgeschriebenen Ausbildungszeit von drei Jahren und danach eine 3-jährige kaufmännische Berufspraxis überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen oder
2. eine mit Erfolg abgelegtes Wirtschaftsstudium an einer Hochschule und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen oder
3. eine mindestens sechsjährige Berufspraxis überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen nachweist.
Inhalte:
- Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen
- Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
- Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
- Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen
- Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden
- Ein internes Kontrollsystem sicherstellen
- Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen
Der Unterricht findet 2 x pro Woche, montags und mittwochs, von 18:30 bis 21:30 Uhr, sowie vierwöchig samstags von 08:30 bis 15:00 Uhr (nach Bedarf) statt.
Unterrichtsstunden: ca. 900
Fördermöglichkeiten: Eine Förderung über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAföG) ist möglich.
Für einen neuen Lehrgang wird eine Interessentenliste geführt.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, 04961/9223-33

Anmeldung möglich Handelsfachwirt/-in (IHK) ab Oktober 2018

(Papenburg, ab Mi., 24.10., 19.00 Uhr )

Der Handelsfachwirt übt Handels- und Dienstleistungsaufgaben aus und übernimmt Organisations- und Führungsaufgaben unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorschriften. Er erarbeitet kundenorientierte und wirtschaftliche Konzepte und Lösungen.
Ziel: Die berufsbegleitende Fortbildung baut auf einschlägigen Berufsausbildungen und einer mehrjährigen Berufstätigkeit im Handel auf. Mit einer praxisnahen Weiterbildung werden die Voraussetzungen geschaffen, planerisch und unternehmerisch tätig zu werden und in mittlere Führungsfunktionen aufzusteigen.
Der Lehrgang umfasst ca. 540 Unterrichtsstunden und findet zweimal wöchentlich, montags und mittwochs, berufsbegleitend in den Abendstunden statt.
Informationsabend: Montag, 03.09.2018, 19:00 Uhr, Bildungs- und Kulturzentrum Villa Dieckhaus, Hauptkanal re. 72, 26871 Papenburg
Fördermöglichkeiten:
Eine Förderung über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAföG) ist möglich.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, Tel. 04961/922333

freie Plätze Geprüfte/-r Aus- und Weiterbildungspädagoge/-in (IHK)

(Papenburg, Beginn nach Absprache )

Der IHK-Fortbildungsabschluss "Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin" ist im Zuge der sich wandelnden beruflichen Aufgaben und berufspädagogischen Anforderungen in den Unternehmen erstmals erarbeitet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF am 21. August 2009 als Verordnung erlassen. Die Verordnung bildet die Grundlage für den vorliegenden DIHK-Rahmenplan.
Dieser Abschluss ist der Einstieg in ein neues IHK-Aufstiegskonzept, das ausgehend von einer Ausbildung mit anschließender Weiterqualifizierung zum Ausbilder, eine Spezialisierung im beruflichen Tätigkeitsfeld der Aus- und Weiterbildung ermöglicht. Mit dieser Fortbildung ist für die berufs- und arbeitspädagogische Qualifizierung ein anspruchsvolles Profil aus der Meister- bzw. Fachwirt-Fortbildungsebene entwickelt worden.
Die fachlichen Aufgaben umfassen u.a. die Entwicklung und Überprüfung von Marketingmaßnahmen für die Gewinnung von Auszubildenden. Die Ermittlung und Integration von notwendigen und zukunftweisenden Qualifikationen, die selbstständige Realisierung und Einführung zielgruppenorientierter Aus- und Weiterbildungskonzepte unter der Berücksichtigung der jeweiligen Unternehmensabteilung ist relevant. Im Ergebnis kann damit auch eine Tätigkeit als Berater für Unternehmen in den Bereichen Aus- und Weiterbildung ermöglicht werden.
Der Lehrgang umfasst ca. 520 Unterrichtsstunden und findet jedes zweite Wochenende freitags und samstags statt.
Für einen neuen Lehrgang ab 2018 wird eine Interessentenliste geführt.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, Tel. 04961/9223-33.

freie Plätze Controller (IHK) ab 2018

(Papenburg, Beginn nach Absprache )

Ziel: Controlling zielt auf Erfolgssteuerung betriebswirtschaftlicher Prozesse. Die Tätigkeit des Controllers dient dazu, die Erfolgswirkung einzelwirtschaftlicher Aktivitäten und Entscheidungen zu verbessern. Controlling beschränkt sich nicht allein auf die betriebswirtschaftlichen Kernfunktionen wie Produktion und Vertrieb, sondern erstreckt sich auf alle Bereiche und Funktionen eines Unternehmens, die das Betriebsergebnis wie die Stellung des Unternehmens am Markt beeinflussen können und die erfolgsorientiert gesteuert werden sollen. Maßgeblich sind daher nicht ausschließlich kostentheoretisches Wissen und praktisches Können, sondern die Fähigkeit zur Bewertung sehr unterschiedlicher qualitativer und quantitativer Fakten im einzel- wie gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang. Die zukünftigen Controller sollen in diesem Lehrgang dazu befähigt werden, das komplexe Zusammenwirken betrieblicher Erfolgsfaktoren einschätzen und dabei die Wechselwirkung von unternehmensinternen und -externen Einflüssen einbeziehen zu können. Die IHK-Weiterbildung zum Controller (IHK) richtet sich an Mitarbeiter/innen, die nach ihrer Berufsausbildung über eine längere einschlägige Erfahrung verfügen. Die ausgeübte Tätigkeit muss inhaltlich einen Bezug zu den Aufgaben eines Controllers haben. Insbesondere müssen sie mit den betrieblichen Abläufen des Unternehmens vertraut sein. In der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer findet dieser Praxisbezug seinen Ausdruck durch die zu fertigende Projektarbeit. Deren Themenstellung - auf Vorschlag des Prüfungsteilnehmers- nimmt Bezug auf die jeweilige Berufserfahrung des Teilnehmers.
Inhalt: Unterrichtsfächer sind
- Kostenrechnung und Kostenmanagement
- Unternehmensplanung und Budgetierung
- Jahresabschlussanalyse
- Berichtswesen und Informationsmanagement
- Betriebswirtschaftliche Beratung
- Führungsaufgaben und Moderation
Vorwissen: Zur Prüfung ist zugelassen, wer eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis nachweisen kann.
Der Unterricht findet 2 x pro Woche, dienstags und donnerstags, in der Zeit von 19:00 - 22:00 Uhr im Bildungs- und Kulturzentrum Villa Dieckhaus statt.
Unterrichtsstunden: 600
Fördermöglichkeiten: Eine Förderung über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAföG) ist möglich.
Für einen neuen Lehrgang wird eine Interessentenliste geführt.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, Tel. 04961/922333

freie Plätze Industriefachwirt/-in (IHK)

(Papenburg, ab Di., 10.4., 18.30 Uhr )

Der Industriefachwirt stellt im kaufmännischen Bereich des Industriebetriebes eine Fortbildungsqualifikation dar, die auf einer abgeschlossenen Ausbildung als Industriekaufmann/-frau aufbaut. Durch eine systematische Weiterbildung verfügt der Industriefachwirt über erweiterte kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Kenntnisse und ein vertieftes, auf die Industrie bezogenes Wissen, das ihn zur Erfüllung qualifizierter Sachaufgaben befähigt. Als erfahrener Praktiker ist er in der Lage, Betriebsabläufe in ihrem Gesamtzusammenhang zu erkennen und zu beurteilen sowie innerbetriebliche Vorgänge in einen größeren wirtschaftlichen Zusammenhang einzuordnen. Der Industriefachwirt kann damit als Allround-Qualifikation angesprochen werden, die insbesondere den vielseitigen Anforderungen gerecht wird, die an kaufmännische Führungskräfte in kleinen und mittleren Unternehmen gestellt werden.
Der Lehrgang umfasst ca. 650 Unterrichtstunden und findet zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags, berufsbegleitend in den Abendstunden statt.
Eine Förderung über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAföG) ist möglich.
Informationsabend: Mittwoch, 07.03.2018, 19:00 Uhr, Bildungs- und Kulturzentrum Villa Dieckhaus
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, 04961/922333.

freie Plätze Tourismusfachwirt/-in (IHK)

(Papenburg, Beginn nach Absprache )

Mit der erfolgreich abgelegten Prüfung zum/zur Tourismusfachwirt/in IHK qualifizieren sich Mitarbeiter/innen im Tourismus zu modernen Allroundern ihrer Branche. Die Vertiefung und Erweiterung fachspezifischer Kenntnisse bereichern das Kompetenzprofil der zukünftigen Tourismusfachwirte IHK. Entsprechend befähigt die abgeschlossene berufsbegleitende Weiterbildung zur Übernahme eigenverantwortlicher komplexer Führungsaufgaben in unterschiedlichsten Bereichen wie beispielsweise in Tourismusverwaltungen, Freizeitanlagen, bei Reiseveranstaltern, in Destinationen oder touristischen Organisationen.
Der Tourismusfachwirt IHK / die Tourismusfachwirtin IHK orientiert sich am Kunden und der aktuellen sowie zukünftigen Entwicklung des Marktes und platziert seine/ ihre Angebote entsprechend. Er/sie erkennt Schnittstellen in der Wertschöpfungskette Tourismus und nutzt diese ergebnisorientiert. Tourismusfachwirte sind beteiligt an der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeiterinnen.
Der Lehrgang umfasst ca. 550 Unterrichtsstunden und findet zweimal wöchentlich berufsbegleitend in den Abendstunden statt.
Eine Förderung über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAföG) ist möglich.
Für einen neuen Lehrgang ab 2018 wird eine Interessentenliste geführt.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, Tel. 04961/922333.

freie Plätze Geprüfte/-r Veranstaltungsfachwirt/-in (IHK)

(Papenburg, Beginn nach Absprache )

Geprüfte Veranstaltungsfachwirte / Veranstaltungsfachwirtinnen sind qualifiziert, in der Veranstaltungswirtschaft, sowohl in Unternehmen als auch bei einer selbstständigen Tätigkeit eigenständig veranstaltungsspezifische Aufgaben auszuüben. Die verantwortlichen Aufgaben umfassen die Planung, Steuerung und Kontrolle. Sachverhalte sollten unter Nutzung betriebs- und personalwirtschaftlicher Steuerungsinstrumente ausgeübt werden. Die Öffnung und Globalisierung der Märkte sollen dabei ebenso Berücksichtigung finden wie die daraus resultierenden Marktentwicklungen und -trends.
Geprüfte Veranstaltungsfachwirte/Veranstaltungsfachwirtinnen sind befähigt, Aufgaben der betrieblichen Aus- und Weiterbildung wahrzunehmen. Des Weiteren sollen diese Kenntnisse in ihrer unterschiedlichen Ausprägung auf folgende Veranstaltungsbereiche angewandt werden können:
1. Messen und Ausstellungen,
2. Kongresse und Tagungen,
3. Kunst-, Kultur- und Sportveranstaltungen,
4. Marketing-Events.
Dauer: ca. 2 Jahre
Unterrichtsstunden: ca. 660
Für einen Lehrgang ab 2018 wird eine Interessentenliste geführt.
Beratung: Horst Griepenburg, Telefon 04961/922333

Anmeldung möglich Gepr. Technische/-r Fachwirt/-in (IHK) ab 2018

(Papenburg, Beginn nach Absprache )

Die Geprüften Technischen Fachwirte sind als Bindeglied zwischen den kaufmännischen und technischen Funktionsbereichen in der Lage, betriebswirtschaftliche und kaufmännische Aspekte des Unternehmens in Zusammenhang mit dem produzierenden Bereich zu sehen. Das Wahrnehmen von Schnittstellenfunktionen zwischen betriebswirtschaftlichen und technischen Unternehmensbereichen erfordert unbedingte Professionalität sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte einfach und punktgenau darzustellen. Insgesamt steht der Transfer von Daten, Fakten und dem Verstehen von komplexen Zusammenhängen zu praxisnahen Handeln im Zentrum dieser Fortbildung. Die Weiterbildung richtet sich an Teilnehmer mit einer abgeschlossenen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Berufsausbildung und einer entsprechenden Berufspraxis.
Der Lehrgang umfasst ca. 850 Unterrichtsstunden und findet 2 x wöchentlich montags und mittwochs in den Abendstunden sowie vierwöchig samstags (vormittags) statt.
Fördermöglichkeiten: Eine Förderung über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAföG) ist möglich.
Für einen neuen Lehrgang ab 2018 wird eine Interessentenliste geführt.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, 04961/9223-33

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen