Kursangebote >> Kursbereiche >> Qualifikation für das Arbeisleben - IT >> Kaufmännische Weiterbildung

Seite 1 von 2

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Finanzbuchhalter/in (VHS), bei den Modulen anmelden

(Papenburg, Beginn: siehe Module )

Dieser Lehrgang dient der beruflichen Weiterbildung im betrieblichen Rechnungswesen. Er wendet sich an kaufmännische Angestellte, die ihre Kenntnisse im Bereich der Finanzbuchhaltung vertiefen und später eventuell die Bilanzbuchhalterprüfung ablegen wollen.
Der Lehrgang Finanzbuchhalter/in (VHS) besteht aus den Modulen:
1. Buchführung
2. Bilanzierung
3. EDV-Finanzbuchhaltung
4. Kosten- und Leistungsrechnung
5. Grundwissen Recht und Finanzen
6. Betriebliches Steuerrecht
Jedes dieser sechs Module wird mit einer landeseinheitlichen Prüfung abgeschlossen. Nach Bestehen aller sechs Teilprüfungen erhalten Sie das Gesamtzertifikat "Finanzbuchhalter/in (VHS)".
ANMELDUNG: bei Buchung aller Module ist keine Online-Anmeldung, sondern nur eine telefonische Anmeldung bei Silvia Fresenborg, Tel. 04961/922316, möglich.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Horst Griepenburg, Tel. 04961/922333.

freie Plätze EDV-Finanzbuchhaltung

(Papenburg, ab Di., 10.4., 19.00 Uhr )

Voraussetzung: Grundlagenkenntnisse in EDV und sichere Buchhaltungskenntnisse.
Inhalt:
- Kenntnis über sinnvolle Hardwarekonfigurationen und das Installationsverfahren für den Einsatz eines FiBu-Programms
- Kenntnis der Struktur eines Finanzbuchhaltungsprogramms
- Fertigkeit, mit einem FiBu-Programm zu arbeiten
- Fähigkeit, Auswertungen vorzunehmen und Abschlüsse zu interpretieren.
Der Kurs findet 2 x wöchentlich, dienstags und donnerstags, statt und umfasst 9 Kurstermine. Anschließend findet an einem Samstag (vsl. 19.05.2018) die Prüfung statt.

freie Plätze Kosten- und Leistungsrechnung

(Papenburg, ab Do., 24.5., 19.00 Uhr )

Kosten und Leistungsrechnung nach IKR (Industrie-Konten-Rahmen) ist zunächst Trennung des Aufwands von Kosten sowie Trennung der Erträge von betrieblichen Leistungen. Behandelt werden außerdem die Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, mit Vollkosten und Teilkosten, sowie Arbeiten mit Deckungsbeiträgen. Die Grundzüge der Plankostenrechnung werden erläutert sowie kurzfristige und langfristige Preisuntergrenzen ermittelt.
Der Kurs findet 2 x wöchentlich, dienstags und donnerstags, statt und umfasst 17 Kurstermine. Anschließend findet an einem Samstag (vsl. der 01.09.2018) die Prüfung statt.

freie Plätze Arbeitsrecht für die Abrechnung

(Papenburg, ab Mo., 9.4., 19.00 Uhr )

Lohn- und Gehaltsabrechnungen sind ein eigenständiges Arbeitsgebiet in kleinen und mittleren Unternehmen. Sie fordern neben den buchhalterischen Fähigkeiten erweiterte Kenntnisse über das Arbeitsrecht für die Abrechnung.
Die Teilnehmenden
- erhalten einen Überblick über das Kollektiv- und Individualarbeitsrecht,
- lernen die wesentlichen Bestimmungen dieser beiden Arbeitsrechtsgebiete kennen,
- erhalten die Fähigkeit, Abrechnungsbestandteile steuerlich zu beurteilen,
- erhalten einen Überblick über gesetzliche Vorschriften, die Auswirkungen auf die
Abrechnung der Mitarbeiter haben,
- lernen arbeitsrechtliche Situationen sozialversicherungstechnisch einzuordnen.
Prüfungstermin nach Absprache

freie Plätze Lohn- und Gehaltsabrechnung (Theorie)

(Papenburg, ab Mo., 12.2., 18.30 Uhr )

Zielgruppe:
- Beschäftigte, die eine Tätigkeit im Rahmen der Personalsachbearbeitung anstreben
- Nichtbeschäftigte mit der Absicht der Ein-/Wiedereingliederung in das Erwerbsleben
- Selbständige (bzw. Angehörige) in Klein-/Mittelbetrieben, die in der Lohn- und Gehaltsabrechnung des eigenen Betriebes arbeiten wollen.
Inhalte:
- Lohnkonto, Lohnsteuerkarte, Steuerklassen, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag
- Pauschalierung der Lohn- und Kirchensteuer, Lohnsteuer-Jahresausgleich
- aufzeichnungspflichtige Tatbestände in der Sozialversicherung, Beurteilung der Versicherungspflicht/-freiheit, Beitragsberechnung, Meldeverfahren
- Geringfügig und kurzfristig Beschäftigte, Geringverdiener, Beschäftigte im Niedriglohnbereich
- einfache Abrechnungen für Lohn- und Gehaltsempfänger unter Berücksichtigung der steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen
- Abrechnungen mit steuerfreien Bezügen, Mutterschutz, geldwerte Vorteile, sonstige Bezüge, Zukunftssicherungsleistungen, Teilzeitbeschäftigungen, Entgeltfortzahlungen, Dienstreisen, Abfindungen, Teillohnzahlungszeiträume
- gesetzlicher Urlaubsanspruch
- gesetzliche Kündigungsfristen
Der Kurs findet 2 x wöchentlich, montags und mittwochs, statt.

freie Plätze Lohn- und Gehaltsabrechnung (EDV)

(Papenburg, ab Mi., 2.5., 19.00 Uhr )

Dieser Kurs richtet sich an alle, die den Kurs "Fachkraft Lohn- und Gehaltsabrechnung (Theorie)" besucht haben oder über gleichwertige Kenntnisse verfügen.
Inhalt:
Bearbeiten einer Fallstudie mit dem L&G-Programm Lexware inkl. Anlage der Firmen-, Personal- und Krankenkassenstammdaten, Personal- und Lohnartenverwaltung, Erfassung der Abrechnungsdaten und Fehlzeiten, Ausdruck der Abrechnungen, DEUV-Meldungen und Auswertungslisten, Datensicherung und Monatsabschluss.
Der Kurs findet 2 x wöchentlich, montags und mittwochs, sowie an einigen Samstagen statt.

freie Plätze Ausbildung der Ausbilder (IHK)

(Papenburg, ab Mo., 5.2., 19.00 Uhr )

In diesem Lehrgang wird das erforderliche Wissen zur Gestaltung einer systematischen und zielorientierten betrieblichen Ausbildung vermittelt. Als zukünftige/r Ausbilder/in zeichnen Sie sich durch fachliches Können, erzieherisches Geschick und didaktisch-methodische Kenntnisse aus. Sie werden hier auf Ihre neue Rolle als Ausbilder/in im Rahmen einer handlungsorientierten Berufsausbildung vorbereitet.
Inhalt:
- Planung der Ausbildung
- Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
- Ausbildung am Arbeitsplatz
- Förderung des Lernprozesses
- Ausbildung in der Gruppe
- Abschluss der Ausbildung
Zulassungsvoraussetzungen:
Eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf.
Anmerkung:
Die Pflicht des Prüfungsnachweises für die Ausbildung ist seit dem 01. August 2009 wieder erforderlich. Daher ist die Ausbildereignungsprüfung Voraussetzung zur Einstellung von Auszubildenden.
Der Lehrgang findet 2 x wöchentlich, montags, mittwochs und an einigen Samstagen nach Bedarf statt.
Nicht alle, die zukünftig ausbilden wollen, müssen an der schriftlichen Ausbilder-Eignungsprüfung teilnehmen.
Absolventen der IHK-Fortbildungsprüfungen zum
- Bankfachwirt/-in
- Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen
- Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen
- Handelsfachwirt/-in
- Industriefachwirt/-in
- Immobilienfachwirt/-in
- Tourismusfachwirt/-in
- Technische(r) Fachwirt/-in
- Versicherungsfachwirt/-in
- Verkehrsfachwirt/-in
- Wirtschaftsfachwirt/-in
sind gemäß deren Prüfungsverordnungen von dem schriftlichen Teil der Ausbilder-Eignungsprüfung befreit. Eine Befreiung von der praktischen Prüfung, die aus einer Unterweisung von Auszubildenden besteht, ist nicht möglich. An sechs Abenden werden Sie auf die praktische Prüfung vorbereitet.
Zielgruppe: Arbeitnehmer/innen
"§ 12 Abs. 2 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)" verpflichtet den Arbeitgeber, seine Mitarbeiter/innen über den Inhalt des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes zu unterrichten. Gleichzeitig belohnt das AGG den Arbeitgeber dafür, indem er ihn in einem möglichen Schadensersatz- bzw. Entschädigungsprozess besser stellt. Ohne Schulung setzt sich der Arbeitgeber unnötigen Haftungsrisiken aus.
Das Seminarangebot richtet sich an Unternehmen, die ihre Mitarbeiter/innen noch nicht in das AGG unterwiesen haben. Teilnehmende erhalten nach Abschluss ein entsprechendes Teilnahmezertifikat, das als Schulungsnachweis nach § 12 AGG verwendet werden kann.
Bei Gruppenanmeldungen ab 10 Teilnehmenden können auch individuell terminierte Inhouse-Veranstaltungen durchgeführt werden.
Einstieg und Wiederauffrischung für jedermann.
Der Lehrgang bietet Neueinsteigern (z.B. Existenzgründern) den Einstieg in die Buchführung und ist außerdem als Unterstützung für Auszubildende in dem Fach "Buchführung" geeignet.
Zielgruppe: Alle, die neu in die Buchhaltung einsteigen oder vorhandenes Wissen auffrischen wollen.
Inhalt: Theoretische Einführung mit praktischen Beispielen über Inventar und Inventur zur Bilanz, Buchen von Geschäftsfällen in Bestands- und Erfolgskonten insbesondere Wareneinkauf inkl. Skonto, Nachlässe und Rücksendungen, Berücksichtigung der umsatzsteuerrechtlichen Bestimmungen sowie Zusammenhang zwischen Haupt- und Nebenbüchern (Debitoren / Kreditoren).
Im Kurs ist ein EDV-Termin mit einem Einblick in das Buchhaltungsprogramm Lexware vorgesehen.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen