Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Politik

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 1

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. FOTOAUSSTELLUNG "MENSCHEN AUF DER FLUCHT"

(Papenburg, ab Di., 6.2., 8.00 Uhr )

Die Eröffnung findet am Dienstag, 6. Februar 2018, 19.30 Uhr mit Bürgermeister Jan Peter Bechtluft im Foyer der VHS Papenburg statt. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!
Die Ausstellung "Menschen auf der Flucht" ist in einer Kooperation der Fotoagentur Magnum und Amnesty International entstanden. Sie beinhaltet 30 Fotos, die schutzsuchende Menschen im Zeitraum von 1948 bis heute zeigt. Dabei handelt es sich um eindrucksvolle Fotos aus allen Teilen der Welt: von Syrien, Irak und Libyen über Vietnam, Hongkong und Russland bis hin zur Türkei, Griechenland, Österreich und Frankreich. Sie zeigen Momentaufnahmen der Flucht, aber auch, wie diese zum neuen Lebensalltag wird und Notlösungen zum Dauerzustand werden.
Durch die unterschiedlichen Zeitpunkte und auch Orte der Motive zeigt die Ausstellung, dass Flucht seit 70 Jahren ein Thema darstellt und sich die Gegebenheiten in den letzten sieben Jahrzenten global gesehen kaum geändert haben.
Die Fotos erlauben einen Einblick in die individuellen, alltäglichen Geschichten von geflüchteten Menschen: Was heißt es, auf der Flucht zu sein? Was bedeutet es, gesellschaftlicher Umwälzung, Bedrohung und Tod zu begegnen und gezwungen zu sein, das eigene Zuhause zu verlassen, um einen sicheren Ort zu suchen?
Große Fluchtbewegungen sind nichts Neues. Ende 2016 waren weltweit mehr als 65 Millionen Menschen aufgrund von bewaffneten Konflikten und Verfolgung gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen. Mehr als 22 Millionen Menschen aller Geschlechter und Altersgruppen sind deshalb aus ihren Heimatländern geflohen.
Die sogenannte Flüchtlingskrise erscheint heute als unlösbares Problem. Dabei offenbart sich vor allem eine Krise der Verantwortung und der Solidarität. Die bestehenden Herausforderungen könnten gut bewältigt werden, wenn die europäischen Regierungen sich untereinander solidarisch zeigen und sich entschlossen für eine menschenwürdige Aufnahme von Flüchtlingen einsetzen würden.
Die Ausstellung findet im Rahmen des Projektes Vielfalt statt, gefördert vom Bundesministerium des Inneren (BMI).
Sie wird vom 6. Februar bis 16. März 2018 zu den Öffnungszeiten der VHS Papenburg im Foyer gezeigt.

Anmeldung möglich "Reichsbürger - Die unterschätzte Gefahr"

(Papenburg, ab Mo., 26.2., 19.30 Uhr )

In Deutschland werden mehr als 12000 Menschen zu den sogenannten Reichsbürgern gerechnet. Für sie ist die Bundesrepublik kein souveränes Staatsgebilde, sondern das Deutsche Reich aus der Zeit vor 1945 besteht fort. Gegenwärtig würden fremde Mächte im Hintergrund die Fäden ziehen. Manche von ihnen gründen auch eigene Reiche, wie etwa der König von Deutschland in Wittenberg, stellen eigene Pässe und Führerscheine aus. Viele erkennen die deutschen Behörden nicht an, verweigern Bußgeldzahlungen und Steuern.
Lange Zeit hielt der deutsche Staat die Angehörigen dieser Szene für Spinner und tat sie als ungefährlich ab - bis im Oktober 2016 ein Polizist in Franken von einem Reichsbürger erschossen wurde.
Der ausgewiesene Rechtsextremismus-Experte Andreas Speit beleuchtet zusammen mit zehn Fachleuten in seinem Buch die Ideologie und die Akteure der verschiedenen Reichsbürger-Gruppierungen. Sie analysieren deren Weltbild und beschreiben, wie ihnen angemessen begegnet werden kann.
In seiner Lesung werden Motive, Hintergründe und Ziele der neuen Bewegung deutlich und es gibt Raum für Fragen und Diskussion.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Vielfalt statt, gefördert vom Bundesministerium des Inneren (BMI).
Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 04961/ 922317.

freie Plätze Islam in Deutschland

(Papenburg, ab Sa., 10.3., 10.00 Uhr )

In diesem Tageseminar werden wir uns mit der breiten Vielfalt muslimischen Lebens in Deutschland beschäftigen. Es gibt nicht "den" Islam, sondern viele verschiedene Lebensstile und Haltungen zu gesellschaftlichen Fragen. Es werden u.a. unterschiedliche innerislamische Ansätze zum Umgang mit einigen Koranversen und dem Begriff "Scharia" vorgestellt, die von einer zeitgemäßen Auslegung bis hin zu salafistischem Gedankengut reichen.
Die Veranstaltung bietet Informationen und Diskussionsgrundlagen für alle, die sich für aktuelle Entwicklungen des Islam in Deutschland interessieren. Ein Handout mit Materialien und weiterführenden Informationen wird verteilt.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Vielfalt statt, gefördert vom Bundesministerium des Inneren (BMI). Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 04961/ 922317.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen