Lernförderung (BMAS)

Die Lernförderung findet in Kooperation der VHS Papenburg mit den Schulen, dem Projekt JuMP des DRK Papenburg sowie dem Projekt SP!EL in Trägerschaft des Kolping-Bildungswerkes statt. Ziel ist es, schulische Probleme bedürftiger Kinder und Jugendlicher abzubauen, damit Versetzungen und Schulabschlüsse erreicht werden.

Durchführung:

Die Lernförderung wird in allen Fächern erteilt und in Kleingruppen durchgeführt. Sie findet in der Regel in den Schulen im Anschluss an den normalen Unterricht statt. Das Angebot beinhaltet auch die Unterstützung bei der Antragstellung für das Bildungspaket.

Teilnahmevoraussetzungen:

Anspruch auf die Lernförderung haben alle Schüler/innen bis 25 Jahre, die eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und aus Familien kommen, die
• ALG II
• Sozialhilfe
• Zuschlag zum Kindergeld
• Wohngeld oder
• Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

beziehen und bei denen die Versetzung oder das Erreichen des Abschlusses gefährdet ist.

Die Teilnehmenden müssen nichts dazu bezahlen. Kindern und Jugendlichen aus Familien ohne Leistungsanspruch wird die Teilnahme an der Lernförderung als Selbstzahler ermöglicht.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner/innen:

Hermann Schade, VHS
Tel.: 04961 9223-32
E-Mail:
hermann.schade@vhs-papenburg.de


Pauline Andrzejewski, DRK
Tel.. 04961 9123-2026
E-Mail:
pauline.andrzejewski@drk-emsland.de



Ralf Uchtmann, Kolping Bildungswerk
Tel.. 04961 9217078
E-Mail:
uchtmann@kolping-web.de

 

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen