Jugend stärken im Quartier

Der Landkreis Emsland bietet mit dem ESF- Modellprogramm „Jugend stärken im Quartier“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit jungen Menschen von 12 -26 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund Beratung und Unterstützung an, z.B. für Schulabbrecher/innen und für junge Menschen, die sich nach der Schule weder in Ausbildung oder berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen noch in Arbeit befinden und von den bestehenden Eingliederungsmaßnahmen nicht erreicht werden. Darüber hinaus  wird  jungen neuzugewanderten Menschen mit Integrationsbedarf geholfen. Die Casemanager/innen im Projekt arbeiten als Mittler zwischen diesen jungen Menschen und den vorhandenen Angeboten des Bildungssystems, des Arbeitsmarktes, der Arbeitsagenturen, des Jobcenters und der freien Träger. Gemeinsam suchen sie mit den jungen Benachteiligten nach bestehenden und auch nach neuen Möglichkeiten für passgenaue Bausteine und individuell abgestimmte Fördermöglichkeiten, um Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. Dabei stehen dem Landkreis zahlreiche Kooperationspartner zur Seite.

Das Projekt endet am 31.12.2018.

 

Unterstützung und Informationen für das Stadtgebiet Papenburg:

 

Landkreis Emsland, Außenstelle Papenburg,  (in den Räumlichkeiten der VHS Papenburg gGmbH)

Ansprechpartnerin:
Anne Sonntag da Cruz
Casemanagerin
Telefon: 04961 9223-21
E-Mail: anne.sonntagdacruz@vhs-papenburg.de

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen