Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 23.10.2017:

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Fachkraft Lohn- und Gehaltsabrechnung (Theorie)

(Papenburg, ab Mo., 23.10., 18.30 Uhr )

Zielgruppe:
- Beschäftigte, die eine Tätigkeit im Rahmen der Personalsachbearbeitung anstreben
- Nichtbeschäftigte mit der Absicht der Ein-/Wiedereingliederung in das Erwerbsleben
- Selbständige (bzw. Angehörige) in Klein-/Mittelbetrieben, die in der Lohn- und Gehaltsabrechnung des eigenen Betriebes arbeiten wollen.
Inhalte:
- Lohnkonto, Lohnsteuerkarte, Steuerklassen, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag
- Pauschalierung der Lohn- und Kirchensteuer, Lohnsteuer-Jahresausgleich
- aufzeichnungspflichtige Tatbestände in der Sozialversicherung, Beurteilung der Versicherungspflicht/-freiheit, Beitragsberechnung, Meldeverfahren
- Geringfügig und kurzfristig Beschäftigte, Geringverdiener, Beschäftigte im Niedriglohnbereich
- einfache Abrechnungen für Lohn- und Gehaltsempfänger unter Berücksichtigung der steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen
- Abrechnungen mit steuerfreien Bezügen, Mutterschutz, geldwerte Vorteile, sonstige Bezüge, Zukunftssicherungsleistungen, Teilzeitbeschäftigungen, Entgeltfortzahlungen, Dienstreisen, Abfindungen, Teillohnzahlungszeiträume
- gesetzlicher Urlaubsanspruch
- gesetzliche Kündigungsfristen
Der Kurs findet 2 x wöchentlich, montags und mittwochs, statt.

freie Plätze Ätherische Öle: Pflanzenpower aus dem Fläschchen

(Sögel, ab Mo., 23.10., 18.30 Uhr )

Naturreine ätherische Öle sind pure Wirkstoff-Konzentrate, die meistens in starker Verdünnung verwendet werden. In diesem Kurs stelle ich Ihnen eine Auswahl von 10 ätherischen Ölen vor, die besonders wirksam und geeignet für die Haus- und Reiseapotheke sind. Neben Tipps und Rezepten zur Anwendung gibt es auch einen Praxisteil, in dem wir z.B. Wund- und Heilsalbe, Brustbalsam, Sportlersalbe und Kopfschmerz-Roll-on herstellen. Am Ende nehmen alle eine Basisausstattung für die eigene Hausapotheke mit nach Hause. Mehr Infos: www.die-kraeuterschule.de
Materialkosten: 12 EUR bar an die Dozentin

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Das Löwenmädchen

(Papenburg, ab Mo., 23.10., 17.00 Uhr )

Eva Arctanders Geburt im Winter 1912 ist ein tragisches Ereignis. Ihre Mutter stirbt bei der Entbindung und ihr Vater weiß nichts mit ihr anzufangen: Statt der kleinen süßen Baby-Tochter, die er erwartete, liegt ein behaartes Knäuel in seinen Armen. Eva leidet an einem seltenen Gendefekt, der ihr am ganzen Körper Haare wachsen lässt. Beschämt wird sie von ihrem Vater, einem bodenständigen Bahnhofsmitarbeiter, im Haus eingesperrt und von der Gesellschaft ferngehalten. Die Nachricht macht im kleinen Heimatdorf natürlich trotzdem schnell die Runde. Dem Gerede der Nachbarn zum Trotz verliert die kleine Eva nicht den Mut und die Lust am Leben. Gegen den Willen ihres Vaters verlässt Eva das Haus und schließt sogar Freundschaften: Ihr Kindermädchen setzt sich für sie ein und ein Bahnangestellter und Kollege ihres Vaters bringt ihr das Morsen bei. Eva - das "Katzenbaby", das zum "Löwenmädchen" heranwächst - kämpft für ihr Recht, die Schule besuchen zu dürfen und ihre Kindheit zu genießen. Sie möchte wie ein normales Mädchen leben, während ihr Vater vornehmlich darum bemüht scheint, mit Hilfe der weltbesten Ärzte Evas seltene Krankheit zu ergründen. Evas Schicksal wird in drei Teilen erzählt: Mit sieben Jahren, mit 14 Jahren und als erwachsene Frau.
www.kino.de
Montag, 23.10.2017, Dienstag, 24.10.2017 und Mittwoch, 25.10.2017, 17 und 20 Uhr

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Das Löwenmädchen

(Papenburg, ab Mo., 23.10., 20.00 Uhr )

Eva Arctanders Geburt im Winter 1912 ist ein tragisches Ereignis. Ihre Mutter stirbt bei der Entbindung und ihr Vater weiß nichts mit ihr anzufangen: Statt der kleinen süßen Baby-Tochter, die er erwartete, liegt ein behaartes Knäuel in seinen Armen. Eva leidet an einem seltenen Gendefekt, der ihr am ganzen Körper Haare wachsen lässt. Beschämt wird sie von ihrem Vater, einem bodenständigen Bahnhofsmitarbeiter, im Haus eingesperrt und von der Gesellschaft ferngehalten. Die Nachricht macht im kleinen Heimatdorf natürlich trotzdem schnell die Runde. Dem Gerede der Nachbarn zum Trotz verliert die kleine Eva nicht den Mut und die Lust am Leben. Gegen den Willen ihres Vaters verlässt Eva das Haus und schließt sogar Freundschaften: Ihr Kindermädchen setzt sich für sie ein und ein Bahnangestellter und Kollege ihres Vaters bringt ihr das Morsen bei. Eva - das "Katzenbaby", das zum "Löwenmädchen" heranwächst - kämpft für ihr Recht, die Schule besuchen zu dürfen und ihre Kindheit zu genießen. Sie möchte wie ein normales Mädchen leben, während ihr Vater vornehmlich darum bemüht scheint, mit Hilfe der weltbesten Ärzte Evas seltene Krankheit zu ergründen. Evas Schicksal wird in drei Teilen erzählt: Mit sieben Jahren, mit 14 Jahren und als erwachsene Frau.
www.kino.de
Montag, 23.10.2017, Dienstag, 24.10.2017 und Mittwoch, 25.10.2017, 17 und 20 Uhr

Seite 1 von 1

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen