< Chancen nutzen - sich weiterbilden
23.03.2018 09:25 Alter: 88 days

VHS-Filmrolle im zweiten Quartal 2018

Oscar-Preisträger und Nominierte im Programm bis Ende Juni


Am Ostermontag startet die VHS-Filmrolle mit ihrem neuen Quartalsprogramm, das bis Ende Juni dreizehn hochaktuelle Filme beinhaltet. Die Vorführungen sind weiterhin montags und mittwochs um 17 Uhr und 20 Uhr im Kino Papenburg.

 

Den Anfang macht am 2. und 4. April „Wonder Wheel“, das neue Drama von Woddy Allen um den Rettungsschwimmer Mickey, der in den 1950er Jahren am Strand von Coney Island Zeuge einer irren Geschichte wird. Am 9. und 11. April wird Oscargewinner „Der seidene Faden“ (bestes Kostümdesign) gezeigt, ein Drama um einen jungen und erfolgreichen Modedesigner, dessen Frau ihn vor die Herausforderung stellt, einen anderen Menschen mit einer starken Persönlichkeit an seiner Seite zu akzeptieren. Es folgt mit „Shape of Water“ am 16. und 18. April der vierfache Oscar-Preisträger 2018 (beste Regie, bester Film, bestes Produktionsdesign, beste Filmmusik) um die stumme Elisa, die in der Zeit des Kalten Krieges in einem geheimen Regierungslabor als Putzfrau arbeitet. Am 23. und 26. April schließt sich das deutsche Geschichtsdrama „Das schweigende Klassenzimmer“ an über die Reaktion der DDR-Machthaber auf einen stummen Protest einer Gymnasialklasse gegen die Niederschlagung des Ungarnaufstandes 1956.

 

Mit der französischen Komödie „Das Leben ist ein Fest“ steht am 30. April und 2. Mai der Super-GAU eines französischen Hochzeitsplaners auf dem Programm. Am 7. und 9. Mai folgt mit „Die Verlegerin“ ein spannendes Drama um Pressefreiheit und die Veröffentlichung geheimer Vietnam-Papiere in der Nixon-Ära. Die Dokumentation „Die Nacht der Nächte“ stellt am 14. und 16. Mai vier Paare vor, die in unserer schnelllebigen Zeit mehr als 55 Jahre zusammen sind. Weiter geht es am 21. und 23. Mai mit „The Death of Stalin“ über den Machtkampf hinter den Kulissen des Kreml um die Nachfolge Stalins 1953. Am 28. und 30. Mai wird in der französischen Komödie „Docteur Knock - Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen“ dessen etwas unorthodoxes Geschäftsmodell vorgestellt.

 

Die atemberaubenden Naturschönheiten unseres blauen Planeten zeigt am 4. und 6. Juni der Dokumentarfilm „Unsere Erde 2“, dessen deutschen Kommentar Günther Jauch spricht. Am 11. und 13. Juni versetzt das Drama „Solange ich atme“ zurück in die 1950er Jahre, in denen die Diagnose Kinderlähmung einem Todesurteil gleichkam. Der Ausbruch der jungen Christine McPherson aus dem Einflussbereich ihrer dominanten Mutter steht am 18. und 20. Juni im Mittelpunkt des Oscar-Nominierten Dramas „Lady Bird“. Den Schlusspunkt setzt am 25. und 27. Juni „Vor uns das Meer“, ein Drama um den Versuch, bei einer Segelregatta zu betrügen und das Preisgeld zu kassieren.

 

Der Filmrolle-Ausweis zum Preis von 10 Euro ist in der VHS und an der Kinokasse erhältlich, gilt ein Jahr und berechtigt zum ermäßigten Eintritt. Die VHS weist darauf hin, dass das Gültigkeitsdatum der Ausweise überprüft werden sollte. Wie in der Vergangenheit können die Filmrolle-Filme auch ohne Ausweis besucht werden, dann allerdings zum Normalpreis. Auskünfte erteilt Hermann Schade unter 04961/922332.


VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen