< Abschlussfeier in der Volkshochschule
08.08.2018 12:59 Alter: 6 days

Karriere auch ohne Studium

VHS Papenburg feiert erfolgreichen Abschluss der Industriefachwirte (IHK)


PAPENBURG Nach zwei Jahren berufsbegleitender Fortbildung in der Volkshochschule Papenburg erhielten elf Frauen und Männer bei der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg ihr Zertifikat als Industriefachwirt/in (IHK).

 

Bei einer Feier in der Villa dankte Horst Griepenburg, bisheriger VHS Fachbereichsleiter berufliche Bildung, nicht nur den Absolventen, sondern auch den Dozenten für ihr Engagement. „Sie haben meinen allergrößten Respekt, denn es ist gewiss nicht leicht, neben der beruflichen Belastung auch noch einen Lehrgang von zwei Jahren auf sich zu nehmen", lobte er die Absolventen. Der Unterricht fand in den Abendstunden zweimal in der Woche in der VHS Papenburg statt.

 

Dozent Heinz-L. Groß lobte die erfolgreichen Absolventen: „Ihnen gilt meine höchste Anerkennung für das Geleistete verbunden mit dem Wunsch für eine erfolgreiche berufliche Zukunft“ und gab den jungen Menschen mit auf den Weg, sich mit dem Erreichten noch nicht zufriedenzugeben. „Bleiben Sie nicht stehen! Mit Weiterbildung haben Sie in jedem Fall die Chance, Ihren Arbeitsplatz zu sichern und eventuell auch zu verbessern", betonte Groß.

 

Als Alternative zum Studium oder einer Vollzeitweiterbildung bietet die von der VHS Papenburg angebotene Fortbildung zum/zur Industriefachwirt/in (IHK) die Möglichkeit, sich zu Branchenspezialisten zu entwickeln. Industriefachwirte sind aufgrund ihres breit angelegten Wissens befähigt, qualifizierte Sachaufgaben zu erfüllen und Leitungs- und Führungsaufgaben der mittleren Ebene zu übernehmen.

 

Die VHS Papenburg hat nach Angaben von Franziska Hähnlein, der neuen VHS-Fachbereichsleiterin berufliche Bildung, zum Ziel, eben diese Bildung in der Region zu stärken: „Die guten Prüfungsleistungen sowie die erfreulichen Anmeldezahlen belegen, dass die berufliche Bildung hier konstant auf einem guten Weg ist“. Als Partnerin der regionalen Unternehmen könne sie so dem steigenden Bedarf an höher qualifizierten Fachkräften Rechnung tragen.

 

Für einen neuen Lehrgang ab Frühjahr 2020 führt die VHS eine Interessentenliste. Nähere Auskünfte erteilt Franziska Hähnlein unter Tel. 04961/9223-57. Der Lehrgang ist ausführlich unter www.vhs-papenburg.de (Aufstiegsfortbildungen) beschrieben.

 

Bildunterschrift:

 

Erfolgreich abgeschlossen haben: Daniel Ahillen (Renkenberge), Philipp Berlage (Papenburg), Hendrik Bruns (Dörpen), Dennis Hanekamp (Esterwegen), Frauke Haskamp (Heede), Ingo Hilbrands (Bunderhee), Martin Raming-Freesen (Oberlangen), Wolf Maximilian Schäfer (Papenburg), Kira Schulte (Papenburg), nicht auf dem Foto: Alina Sterzer (Papenburg):

 

Foto: VHS Papenburg


VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen