27.03.2019 20:00 Alter: 90 days

VHS-Filmrolle im zweiten Quartal

Oscar-Preisträger und Nominierte vertreten


Am Montag, 1. April startet die VHS-Filmrolle mit ihrem neuen Quartalsprogramm, das bis Ende Juni dreizehn hochaktuelle Filme beinhaltet. Pünktlich zum neuen Quartalsstart stellte die VHS in Kooperation mit dem Kino Papenburg jetzt das neue Programm vor.

 

Den Anfang macht am 1. und 3. April „Can You Ever Forgive Me?“, ein Drama um eine Biografin, die Briefe berühmter Persönlichkeiten fälscht und verkauft. Am 8. und 10. April wird der dreifache Oscargewinner (bester Film, bester Nebendarsteller, bestes Originaldrehbuch) „Green Book - Eine besondere Freundschaft“ gezeigt, ein Drama um einen erfolgreichen schwarzen Musiker, der 1962 mit seinem italo-amerikanischen Fahrer auf Konzertreise durch die Südstaaten geht. Es folgt mit „The Mule“ am 15. und 17. April die Biografie des 90jährigen Drogenkuriers Leo Sharp, der für ein mexikanisches Drogenkartell in großem Stil Drogen in die USA schmuggelt. Am 22. und 24 April schließt sich die österreichische Komödie „Womit haben wir das verdient?“ an über die pubertierende Nina, die von heute auf morgen zum Islam konvertiert.

 

Mit dem für bestes Make-up/Hairstyling Oscar-prämierten amerikanischen Polit-Drama „Vice - Der zweite Mann“ steht am 29. April und 1. Mai die Biografie von Dick Cheney auf dem Programm, der vom alkoholkranken Hilfsarbeiter zum Vizepräsidenten der USA aufsteigt. Am 6. und 8. Mai folgt mit dem für die beste Nebendarstellerin Oscar-prämierten „Beale Street“ ein spannendes Drama um einen zu Unrecht der Vergewaltigung angeklagten Schwarzen in den 1970er Jahren.

 

Das Drama „Der verlorene Sohn“ zeigt am 13. und 15. Mai den Umgang mit Homosexualität in einer Baptistenpriesterfamilie in den Südstaaten der USA. Weiter geht es am 20. und 22. Mai mit „Monsieur Claude 2“, dem zweiten Teil der Culture Clash Komödie um Monsieur Claude, dessen Töchter nun in die Heimatländer ihrer Ehemänner auswandern möchten. Am 27. und 29. Mai steht mit dem deutschen Drama „Kirschblüten & Dämonen“ die Fortsetzung von Doris Dörries „Kirschblüten-Hanami“ aus dem Jahr 2008 auf dem Programm.

 

Das Leben des berühmten Malers ist am 3. und 5. Juni Thema des Biopics „Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit“. Am 10. und 12. Juni versetzt das Drama „Willkommen in Marwen“ in das Leben eines von Hooligans zusammengeschlagenen Malers, der mühsam versucht, ins Leben zurückzufinden und sich immer weiter davon entfernt.

 

Der Verkauf ihrer teils wertvollen Besitztümer auf einem Flohmarkt steht am 17. und 19. Juni im Mittelpunkt der Komödie „Der Flohmarkt von Madame Claire“, die an einem schönen Sommertag in der Überzeugung aufwacht, der Tag sei ihr letzter auf Erden. Den Schlusspunkt setzt am 26. und 28. Juni „Vorhang auf für Cyrano“, ein Drama um die Entstehung und Premiere des Theaterstücks „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand.

 

Der Filmrolle-Ausweis zum Preis von 10 EUR ist in der VHS und an der Kinokasse erhältlich, gilt ein Jahr und berechtigt zum ermäßigten Eintritt. Die VHS weist darauf hin, dass das Gültigkeitsdatum der Ausweise überprüft werden sollte. Wie in der Vergangenheit können die Filmrolle-Filme auch ohne Ausweis besucht werden, dann allerdings zum Normalpreis. Auskünfte erteilt Hermann Schade unter 04961/922332. Die Vorführungen sind weiterhin montags und mittwochs um 17 Uhr und 20 Uhr im Kino Papenburg.


VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen