26.06.2019 13:40 Alter: 86 days

VHS-Filmrolle im dritten Quartal

Auch im Sommer Top-Filme


Am 1. Juli startet die VHS-Filmrolle in ihr drittes Quartal, das bis Ende September vierzehn hochaktuelle Filme beinhaltet, die immer montags und mittwochs um 17 und 20 Uhr im Kino Papenburg gezeigt werden.

 

Den Anfang bildet am 1. und 3. Juli das Drama „Border“ um die schwedische Grenzbeamtin Tina, die besser riechen kann als andere Menschen. Am 8. und 10. Juli geht es weiter mit „Das Familienfoto“, einer französischen Komödie um eine Familie, die sich zum Wohle der Großmutter irgendwie zusammenraufen muss. Es folgt am 15. und 17. Juli „Nur eine Frau“ über einen sogenannten Ehrenmord in einer islamischen Familie. Am 22. und 24. Juli schließt sich „Ein Gauner & Gentleman“ an, ein biografisches Drama um den Bankräuber und Knastausbrecher Forrest Tucker. Am 29. Juli und 31. Juli zeigt „Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ mit welchen Schwierigkeiten ein junger Mann aus einem Pariser Vorort kämpfen muss, um sein Talent umzusetzen.

 

Die Komödie „Zwischen den Zeilen“ thematisiert am 5. und 7. August nicht nur die Digitalisierung in einem Pariser Verlagshaus. Am 12. und 14. August zeigt die Komödie „Britt-Marie war hier“ den Neustart einer 63-jährigen Frau als Trainerin einer Fußballmannschaft. Für den 19. und 21. August wurde das Biopic „Stan & Ollie“ über die in Deutschland als Dick und Doof bekannten Komiker Stan Laurel und Oliver Hardy angesetzt, die gegen Ende ihrer Karriere noch eine Bühnentournee durch England machen. Im Mittelpunkt von „Edie - Für Träume ist es nie zu spät“, der am 26. und 28. August gezeigt wird, steht Edith, die im hohen Alter von über 80 ihren Traum einer Bergbesteigung realisieren will.

 

Am 2. und 4. September widmet sich „Ein Becken voller Männer“ einer Männergruppe, die ein Synchronschwimm-Team gründen. Im Spionagethriller „Geheimnis eines Lebens“, der für den 9. und 11. September auf dem Plan steht, wird eine 87-jährig Atomphysikerin von ihrer Vergangenheit als sowjetische Spionin eingeholt. Am 16. und 18. September beschäftigt sich das biografische Drama „Tolkien“ mit dem Leben das Autors von „Herr der Ringe“. Die Komödie „Yesterday“ geht am 23. und 25. September der Frage noch, was passieren würde, wenn plötzlich nur noch ein einziger Musiker auf der Welt sich an die Lieder der Beatles erinnern kann. Den Abschluss des Quartalsprogramms bildet am 30. September und 2. Oktober das romantische Drama „Traumfabrik“ über die DEFA-Filmstudios in Potsdam-Babelsberg zu Zeiten der DDR.

 

Die VHS weist darauf hin, dass das Gültigkeitsdatum der Filmrolle-Ausweise überprüft werden sollte. Neue Ausweise sind in der VHS und an der Kinokasse zum Preis von 10 EUR erhältlich. Auch weiterhin gilt der Ausweis ein volles Jahr ab dem Kaufdatum, so dass auch später im Jahr der Kauf noch attraktiv ist. Mit dem Ausweis ermäßigt sich der Eintritt am Nachmittag auf 5,50 EUR und am Abend auf 6,50 EUR. Auskünfte erteilt Hermann Schade unter 04961/922332.


VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen