Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur - Gestalten >> Musik

Seite 1 von 1

freie Plätze Kunterbunte Kinderlieder für den Karneval

(Papenburg, ab Sa., 23.1., 9.00 Uhr )

Dieses Seminar wendet sich an Erzieher/-innen und andere pädagogische Fachkräfte, die mehr Musik in den Alltag bringen möchten und nach Tipps und Ideen suchen. Fachkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Spaß an der Musik.
Inhalte:
- Stimme - unser 1. Instrument / Umgang mit der Kinderstimme / Stimmspiele
- Lieder, Sprechverse, Fingerspiele und Klanggeschichten altersgerecht und spannend gestalten
- Morgenkreis / Stuhlkreis - ein wichtiger Bestandteil im Kita-Alltag
- Bewegungsspiele, Lieder und Tänze für drinnen und draußen / auch mit CD
- witzige Begleitmöglichkeiten mit Eimer und Co.
- Umgang mit dem Orffinstrumentarium - von ganz einfach bis "WOW!"
- Anregungen zur "Lieddarstellung" und zum Instrumentenbau
- leichte Kindertänze nach CD, aber auch alte und neue Bewegungslieder und Kreisspiele
Bitte bewegungsfreudige Kleidung tragen. Kontakt: marlene.bucher@gmx.de
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegekräfte anerkannt.

freie Plätze JelGi - Jeder lernt Gitarre

(Papenburg, ab Sa., 28.11., 9.30 Uhr )

Die Gitarre ist eines der beliebtesten Instrumente aller Zeiten, aber viele haben erhebliche Probleme beim Greifen mit der linken Hand. Bei der international als Marke registrierten JelGi-Methode werden die Saiten auf C-Dur gestimmt, so dass Liedbegleitung zum Kinderspiel wird. Erwachsene in ihrer Freizeit, Eltern und Kinder ab 2 Jahren können auf Anhieb hunderte Lieder und Songs klangvoll begleiten "ohne falsche Töne", Erzieher/innen und Lehrer/innen greifen zusammen mit den Kindern bei allen Gelegenheiten "in die Saiten" - Freude an der Musik ist garantiert. Unter www.jelgi.net gibt es Informationen zur JelGi-Methode.
Bringen Sie bitte eine Gitarre und eine Fußbank in Höhe von ca. 25 cm mit. Vor Ort erhältlich sind ein Stimmgerät, ein Kapodaster und Bücher von Schott Music für beliebte Kinderlieder, für moderne Lieder und Songs. Jetzt im Herbst widmen wir uns auch den Martins- und Weihnachtsliedern.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

freie Plätze Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

(Papenburg, ab So., 15.11., 17.00 Uhr )

Mit Mozart verbindet man die goldene Zeit der sogenannten Epoche der Wiener Klassik. Es war die Blütezeit solcher, im Schaffen der Frühklassiker herauskristallisierten Genres wie beispielsweise Sonate, Quartett und Sinfonie. So gut wie in jeder Gattung hinterließ der Komponist Spuren, die von der Universalität seines Talents zeugen und das kompositorische Denken bis in die Moderne beeinflussten. Nicht nur in der reinen Instrumentalmusik, sondern auch im Bereich der Oper setzte Mozarts neue dramaturgische Standards und trug zur Etablierung der deutschen Sprache als Opernsprache maßgeblich bei. Sein Leben bestand aber nicht nur aus künstlerischen Triumphen, und die Berücksichtigung vieler dramatischer Momente seines erstaunlich markanten und zugleich kurzen Lebens lässt sein Phänomen tiefer begreifen.

freie Plätze Johann Sebastian Bach (1685-1750)

(Papenburg, ab So., 6.12., 17.00 Uhr )

Nicht jeder Komponist verbindet mit sich den Anfang einer neuen Ära in der Musik – und Bach gehörte gerade zu den wenigen Auserwählten. Lebenslang als Kirchenmusiker tätig, arbeitete der Künstler unermüdlich und beschenkte die Welt mit solchen Errungenschaften, die die Weichenstellung der musikgeschichtlichen Entwicklung auf Jahrhunderte ermöglichten. Trotz der religiösen Ausrichtung seiner Musik, die sich vor allem in seinen Passionen, dem Weihnachtsoratorium und der Hohen Messe zeigt, lässt sich ihr Einfluss bei jedem weiteren Komponisten nachverfolgen, was auf eine der wichtigsten kompositorischen handwerklichen Elemente – die von ihm herausgearbeitete Technik des Kontrapunkts – zurückzuführen ist. Nach seinem Tod für eine Weile in Vergessenheit geraten, wurde Bachs Musik durch den jungen Felix Mendelssohn wiederentdeckt und nimmt seitdem einen festen Platz im konzertanten und kirchlichen Leben ein.

freie Plätze Franz Liszt (1811-1886)

(Papenburg, ab So., 31.1., 17.00 Uhr )

In der Zeit vor Liszt existierte die konzertante Klavierkunst nicht in der Form, die für das heutige Konzertleben typisch ist. Der junge deutsch-ungarische Künstler, beflügelt von den Glückwünschen keines Geringeren als L. van Beethovens, erschien in der Musikmetropole Paris wie eine der größten Sensationen seiner Zeit und änderte für immer die Entwicklungsrichtung der Klaviermusik. Ganz Europa lag dem „König aller Pianisten“ zu den Füßen. Bewundert von allem für seine enormen und unvergleichlichen virtuosen Fähigkeiten, blieb dem damaligen Publikum aber eine andere – poetisch-philosophische – Seite seines musikalischen Talents weitgehend unzugänglich, sodass der Meister neben grandiosen Triumphen auch Stunden von Bitterkeit und Verzweiflung erleben musste. Komponist, Pianist, Dirigent und Aufklärer – Liszt vollzog eine wahre Revolution in der Musikgeschichte, deren Lauf ohne seine Wirkung nie so geworden wäre.

freie Plätze Mundharmonika - Blues Harp für Einsteiger

(Papenburg, ab So., 15.11., 11.00 Uhr )

Die Mundharmonika ist ein preiswertes Instrument, in der Hosentasche zu transportieren und leicht zu erlernen. Sie ist das ideale Instrument für alle, die einen unproblematischen Einstieg in die Welt der Musik und des eigenen Musizierens suchen.
Sie lernen bei dem Musiker, Musikschulleiter und Komponisten Didi Spatz rhythmisches Grundlagenwissen, mit dem Sie zuhause weiter üben können. Nach dem Kurs werden Sie mindestens ein Lied sowie die Blues Kadenz spielen können. Für den Workshop benötigen die Teilnehmenden eine C-Dur gestimmte diatonische (10 Kanäle) Mundharmonika (Blues Harp), die für 18 € auch im Kurs erworben werden kann. Wir arbeiten mit dem Lehrbuch "Blues Harp für Einsteiger". Das Buch mit CD wird empfohlen und kann im Wert von 20 € ebenfalls vor Ort erworben werden. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Infos gibt Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/ 9223-31.

freie Plätze Sing my song - mit Didi Spatz

(Papenburg, ab So., 15.11., 15.30 Uhr )

Singen tut gut und macht gemeinsam viel Spaß. Jung und Alt finden sich im Saal der VHS ein, um aktuelle Songs aus den Charts und Oldies aus allen Epochen zu singen (und vielleicht auch mal einen Song von Didi Spatz). Gitarren- und Ukulele-Percussions sind erlaubt.

Anmeldung möglich Gitarre für Anfänger ab 16 Jahre

(Papenburg, ab Sa., 12.9., 10.00 Uhr )

Du wolltest schon immer mal Gitarre spielen, weißt aber nicht so recht, wie Du das anfangen sollst? Kein Problem!
In meinem Gitarrengrundkurs bringe ich Dir die Grundakkorde und die wichtigstenRythmustechniken bei. Alles ganz leicht verständlich, von Grund auf und OHNE Noten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Im Vordergrund steht der Spaß an der Musik und die Freude am Gitarrenspiel. Ob zu Haus zur eigenen Freude, oder abends am Lagerfeuer, oder bei der nächsten offenen Jamsession- nach diesem Kurs hast Du´s drauf!
Bitte Gitarre mitbringen und Notenständer (falls vorhanden).

freie Plätze Gitarre für Anfänger ab 16 Jahre

(Papenburg, ab Sa., 7.11., 10.00 Uhr )

Du wolltest schon immer mal Gitarre spielen, weißt aber nicht so recht, wie Du das anfangen sollst? Kein Problem!
In meinem Gitarrengrundkurs bringe ich Dir die Grundakkorde und die wichtigstenRythmustechniken bei. Alles ganz leicht verständlich, von Grund auf und OHNE Noten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Im Vordergrund steht der Spaß an der Musik und die Freude am Gitarrenspiel. Ob zu Haus zur eigenen Freude, oder abends am Lagerfeuer, oder bei der nächsten offenen Jamsession- nach diesem Kurs hast Du´s drauf!
Bitte Gitarre mitbringen und Notenständer (falls vorhanden).

Anmeldung möglich Afrikanisches Trommeln

(Papenburg, ab Sa., 12.12., 15.00 Uhr )

Afrikanisches Trommeln hat tolle Rhythmen und bietet eine gute musikalische Grundlage für viele Musikrichtungen; ist mit seinem großen Repertoire aber auch eigenständige Musik. Wir gehen Trommelschläge und Schlagtechniken durch und ihr lernt eine Trommelsprache. Danach trommeln wir erste einfache und weiterführende Rhythmen, um den Groove zu fühlen.
Der ganze Unterricht ist durchrhythmisiert und zwischendurch gibt es einige Bewegungseinheiten. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Im Vordergrund steht der Spaß am Lernen und das Zusammenspiel in der Gruppe. Come and feel the Flow!
Trommeln werden vom Dozenten gestellt, aber eigene können gerne mitgebracht werden. Bitte bequeme Kleidung tragen und kalte Getränke mitbringen.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH
Bildungs- und Kulturzentrum

Villa Dieckhaus
Geschäftsstelle und Unterrichtsräume
Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen