Kursangebote >> Kursbereiche >> Pädagogik >> Pädagogik, Erziehung, Familie

Seite 1 von 2

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. vhsConcept: Fachwirt/-in in Kindertageseinrichtungen

(Papenburg, ab Fr., 26.2., 19.00 Uhr )

Dieser berufsbegleitende Lehrgang richtet sich an Personen, die in pädagogischen und sozialen Arbeitsfeldern tätig sind und in Kindertageseinrichtungen eine leitende Position anstreben bzw. innehaben. In berufsfeldbezogenen Einheiten werden neben theoretischen Kenntnissen vor allem konkrete und alltagsorientierte Kompetenzen vermittelt sowie die Praxisreflexion gefördert.
Teilnehmen können Sozialpädagogen/-pädagoginnen oder Erzieher/-innen mit einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung im Bereich Kindertageseinrichtungen bzw. Personen mit vergleichbarem Ausbildungsabschluss und entsprechender Berufserfahrung
Bausteine:
- Leitungspersönlichkeit und Selbstmanagement
- Personal-/Teamentwicklung
- Finanzierung und Verwaltung/ Büroorganisation/EDV
- Kindheit, Familie und Gesellschaft/ Pädagogische Ansätze
- Modernes Marketing/Organisationsentwicklung
- Gesprächsführung/Zusammenarbeit mit Eltern und Institutionen
- Praxisreflexion/Supervision
Der Lehrgang umfasst 364 Unterrichtsstunden zzgl. 40 UStd. selbstorganisierte Lernzeit und schließt mit einer Prüfung ab. Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.
Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt. Zu einem kostenlosen Infoabend am Di., 29.09.2020, 18.00 Uhr in der VHS Leer wird eingeladen. Nähere Auskünfte erteilt die VHS Leer, Tel. 0491/929920, info@vhs-leer.de.

freie Plätze Nestwärme, die Flügel verleiht

(Papenburg, ab Sa., 29.5., 10.00 Uhr )

Da es kaum noch Großfamilien gibt und sich nicht ein ganzes Dorf um ein Kind kümmert, sondern Eltern und Kinder in der Kleinfamilie aufeinander hocken, sind die Kinder unseren Ecken und Kanten mehr denn je ausgeliefert. Umso wichtiger ist es, als Vater oder Mutter mit sich im Reinen zu sein. Kinder brauchen Eltern, die klar, authentisch, entspannt und liebevoll erziehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. So ist der Alltag vieler Eltern zugestopft mit Pflichten und Terminen. Erziehen, ohne zu erziehen, bedeutet vielmehr, dass wir die Beziehung zu unseren Kindern und uns selbst reflektieren. WENIGER zu TUN, dafür BEWUSSTER zu SEIN. Dadurch können wir genauer erkennen, was unsere Kinder tatsächlich benötigen. Leicht kann es nämlich passieren, dass wir die Kinder nur durch die Brille unserer eigenen Ansprüche wahrnehmen und so an ihren Bedürfnissen vorbei handeln. Je besser wir uns selbst im Auge haben, desto leichter können wir durchatmen und unseren Kindern gute Eltern sein.

Anmeldung möglich Waldzeit für Familien

(Papenburg, ab Sa., 5.6., 15.00 Uhr )

Zeit ist in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft ein kostbares Gut. Bei einem Waldspaziergang biete ich Familien einen Spielraum für eine gemeinsame Unternehmung in der Natur.
Es geht darum, den Wald sinnlich zu erfahren und die Zeit mit Spiel und Spaß zu verbringen. Das gemeinsame Erleben und Tun mitten zwischen Blumen, Pflanzen, Bäumen und Tieren steht im Mittelpunkt.
Bitte ziehen Sie festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung an und achten Sie auf Mücken- und Zeckenschutz.

freie Plätze Wenn du nicht, dann...

(Papenburg, ab Sa., 12.6., 10.00 Uhr )

Selbst wer im Job mühelos den Ton angibt, kapituliert oft vor den Wünschen und Launen seiner Kinder. Gleichzeitig spüren Eltern, dass ihre Töchter und Söhne eine gute Führung durch Erwachsene brauchen, um zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranzuwachsen.
Aber wie geht das, liebevoll führen? Was tun, wenn der Sohn sich weigert, die Spülmaschine auszuräumen? Wenn die Tochter wieder scheinbar ohne Grund ausrastet? Und die Eltern gleich mit? Wie sorge ich für ein ausgewogenes Verhältnis von Leistungsanspruch und Entspannung für die ganze Familie? Vielfältige Tipps und Beispiele aus der Praxis zeigen, wie zeitgemäße Autorität gelingt und wo sie die Grenze zwischen Gewähren lassen und liebevoller Direktive im Alltag setzen können, damit der Familienalltag von guter Laune und Gelassenheit statt von Streit und Stress bestimmt wird.

freie Plätze Wie lernt mein Kind, sich selbst zu vertrauen?

(Papenburg, ab Sa., 26.6., 10.00 Uhr )

Wie können Eltern Stütze sein und Geborgenheit geben? Kinder brauchen Eltern, die klar, authentisch, entspannt & liebevoll erziehen. Wie das gelingen kann soll anhand mitgebrachter Geschichten aus dem Alltag gezeigt werden. Mit Humor und vielen "Bildern" schauen wir einmal von einer ganz anderen Seite auf unser Leben, auf die Meilensteine in der kindlichen Entwicklung und beantworten uns die Frage "Was hat Rumpelstilzchen mit dem Tiger zu tun?"
Viele Kinder stehen heutzutage unter permanenter Anspannung beispielsweise durch Schulstress, Überforderung und Reizüberflutung. Für solche Kinder ist die progressive Muskelentspannung nach Jacobson besonders geeignet, da es hierbei darum geht, vor der Entspannung bewusst in die Anspannung/Bewegung zu wechseln. Der Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung ist ganz natürlich, weil er dem Rhythmus des Lebens entspricht. PME ist eine einfach zu erlernende Entspannungsmethode, die bei Kindern und Jugendlichen dazu beiträgt, Ängste zu reduzieren, besonders Schul- und Prüfungsängste, Stress abzubauen und sich besser zu konzentrieren.
Inhalte:
- Einführung in die Technik PMR nach E. Jacobson
- Anwendungsmöglichkeiten mit Kindern
- Spielerische Stressreduzierung
- Elterninformationen
Methoden: Impulsreferat, Selbsterfahrung, Übungen, Einzel- und Gruppenübungen
Dieses Seminar vermittelt Wissenswertes über kindliche Aggressivität: Beißen, Kratzen, Hauen im Kleinkindalter sind ein Problem, mit dem Erzieher*innen relativ häufig konfrontiert sind. Eltern sind geschockt, wenn ihre Kinder mit einem Bissabdruck nach Hause kommen oder tiefe Kratzspuren im Gesicht haben. Verletzte Kinder ziehen sich zurück und beteiligen sich nur noch ungern am gemeinsamen Tun.
Wie können Pädagog*innen mit dieser alltäglichen Situation umgehen? Das Seminar vermittelt Hinweise für den Umgang mit Kindern und Eltern von Anfang an und zeigt Handlungsmöglichkeiten und Lösungswege auf.

freie Plätze Nachhaltigkeit in der KiTa

(Papenburg, ab Sa., 26.6., 9.00 Uhr )

Kinder möchten die Welt erforschen, sie begreifen und verstehen, ihren Platz in einer Gruppe finden und mitbestimmen. Neugierig und unvoreingenommen stellen sie viele Fragen zu den Bereichen Umwelt, Natur oder auch Multikulturalität. Die Tagesstruktur einer KiTa bietet viele Bereiche, die auch unter nachhaltigen Aspekten erlebt bzw. gelebt werden können. Wenn KiTas Bereiche aufgreifen und diese nachhaltig umgestalten, schaffen sie für Kinder die Möglichkeit, sich mit Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen. Nachhaltigkeit soll sich im täglichen Leben widerspiegeln, damit Kinder die bedeutsamen Zusammenhänge erleben und verstehen können. Dafür ist es wichtig, dass jede KiTa einen eigenen Weg zur Nachhaltigkeit, mit ihren Zielen und Schwerpunkten in ihrer Arbeit findet. Denn nur so kann sie in der KiTa gelebt und von ganzem Herzen verfolgt werden.
Das Seminar gibt unterschiedliche Impulse, wie man Nachhaltigkeit umsetzen kann.
Inhalte:
- Nachhaltig leben, was heißt das und was kann ich bereits als Kind bewirken
- Nachhaltigkeit aus Sicht der Gehirnforschung
- Wie wird Nachhaltigkeit in der Kita für Kinder erlebbar?
- Die Landschaft der Nachhaltigkeit betrachten und überdenken: Microgreen, Wurmkiste, Müll und Plastik vermeiden, Waschen mit Pflanzen, Nutzung von Technik

freie Plätze Elterngespräche führen

(Papenburg, ab Fr., 11.6., 9.00 Uhr )

Zielgruppe: KindergartenleiterInnen, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Lehrer*innen

Wie es in den Wald hineinruft...
Es braucht einen "Roten Faden", um Elterngespräche professionell zu führen. In regelmäßigen Austausch treten und sich im Sinne einer Erziehungspartnerschaft zu ergänzen sollte das Ziel eines jeden Pädagogen sein. Aber wie gelingt dies wirklich?
In diesem Impulsvortrag, mit hoffentlich vielen Beispielen aus der Praxis, werden zunächst Ängste und Sorgen der Eltern (und Pädagogen) in einem ersten Schritt herausgearbeitet: Wie können Eltern (und Pädagogen) gestärkt werden im Alltag? In einem zweiten Schritt üben wir uns in einer besonderen Methode des Elterngespräches. Äußerst interessant ist dabei die aktive Einbeziehung der Eltern. Denn wir wissen ja: Wie wir in den Wald hineinrufen...

Anmeldung möglich Systemische Pädagogik in der Praxis

(Papenburg, ab Sa., 3.7., 9.00 Uhr )

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern ist in der Praxis manchmal eine große Herausforderung. Die Pädagog*innen müssen in ihrer Rolle kompetent, kreativ und mitfühlend in Kontakt gehen können, um Konflikte zu lösen und eine konstruktive Zusammenarbeit herzustellen. Zugleich sollen die Bedürfnisse des Kindes berücksichtigt und institutionelle Vorgaben umgesetzt werden. Ein Balanceakt, doch mit Hilfe systemischer Konzepte kann er gelingen.
In diesem Seminar erlernen Sie systemische Strategien zur pädagogischen Arbeit mit Eltern und Teilfamilien, die Ihren Arbeitsalltag bereichern werden.
Inhalte:
- Einführung Systemtheorie
- Ressourcenorientierte Elternarbeit
- Familiendiagnostik mit Genogramm
- Strategische Gesprächsführung mit Teilfamilien
- Umgang mit Rollenkonflikten
Dieses Seminar setzt die Bereitschaft zur Selbsterfahrung und Reflexion der eigenen Rolle voraus.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH
Bildungs- und Kulturzentrum

Villa Dieckhaus
Geschäftsstelle und Unterrichtsräume
Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen