Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Politik

Seite 1 von 1

freie Plätze HÜLLEN - Ein Dokumentarfilm von Maria Müller

(Papenburg, ab Mi., 17.10., 19.30 Uhr )

Der Dokumentarfilm "Hüllen" erzählt die besondere Familiengeschichte von drei muslimischen Frauen über drei Generationen im Spannungsfeld kultureller, religiöser und politischer Überzeugungen. Im Mittelpunkt steht die heute 57jährige (damals 49jährige) sechsfache Mutter, Emel Zeynelabidin, die überraschend aus dem traditionellen Selbstverständnis ihrer Familie ausbricht, Mann und Kinder verlässt und nach 30 Jahren das Kopftuch ablegt.
Der Film ist der Auftakt zu der Veranstaltung "Lebenswelten von drei muslimischen Frauen in Deutschland" am Donnerstag, 18. Oktober, 19.30 Uhr (siehe KursNr. 182102040P) - ist aber keine Voraussetzung, um daran teilzunehmen!
Frau Emel Zeynelabidin wird während (und nach) der Filmvorführung vor Ort sein.
Anmeldungen bitte unter Tel. 04961/9223-17.

freie Plätze Lebenswelten von drei muslimischen Frauen in Deutschland

(Papenburg, ab Do., 18.10., 19.30 Uhr )

Drei Geschichten von Frauen in unserem freien, demokratischen Land - Geschichten über Vielfalt und Emanzipation
Es berichten über ihre eigenen Lebenswege:
Frau Dr. Necla Kelek - Soziologin, Autorin, Islamkritikerin, Berlin,
Frau Emel Zeynelabidin - Kommunikationsmanagerin, Marburg,
Frau Dr. Dina El Omari - Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Islamische Theologie Universität Münster.
Sie diskutieren über die Bildungs-, Integrations- und Entwicklungschancen muslimischer Kinder, vor allem Mädchen und junger Frauen in Deutschland - derer, die bereits hier geboren wurden und derer, die neu zugewandert sind.
Unsere Kinder sind unsere Zukunft!
Wie sehen und bewerten Frauen - und auch Männer - die Auswirkungen von eigenverantwortlichen, selbstbestimmenden, emanzipatorischen Bewegungen in Erziehung und Entwicklung?
Unter dem Motto "Mein Leben gehört mir" sollen spezifische Rollenvorstellungen und Erwartungen beider Geschlechter hinterfragt werden, Traditionen aus Religion und Kultur überdacht werden und Abhängigkeiten bzw. Selbstbestimmung im Sozial- sowie im Arbeitsleben thematisiert werden. Vom Pflichtbewusstsein zum Selbstbewusstsein! Am heutigen Abend reden wir nicht übereinander, sondern miteinander! Diskutieren Sie mit!
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Vielfalt statt, gefördert vom Bundesministerium des Inneren (BMI). Anmeldungen bitte unter Tel. 04961/9223-17.

freie Plätze Welche Rolle sollten Religion und Kirche heute spielen?

(Papenburg, ab Do., 24.1., 19.30 Uhr )

Philipp Möller, Diplompädagoge, Bestsellerautor, Beiratsmitglied der Giordano-Bruno-Stiftung, ist gottlos glücklich und sagt: "Religion ist Privatsache!". Er hat konkrete Vorschläge, wie Säkularisierung gelingen kann. Themen sind u. a. das unzeitgemäße Kirchensteuersystem, konfessionsgebundener Religions- statt durchgängiger Ethikunterricht in den Schulen, Arbeitsrechtsbestimmungen in kirchlichen Einrichtungen, Sterbehilfe usw. Trotz der Ernsthaftigkeit dieses Themas versteht Philipp Möller seine Zuhörer*innen humorvoll zu fesseln und liefert Argumente und Anregungen.
Diskutieren Sie mit ihm, mit Gleichgesinnten und Andersdenkenden - davon lebt unsere Demokratie! Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Vielfalt statt, gefördert vom Bundesministerium des Inneren (BMI).
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte unter Tel. 04961/9223-17.

freie Plätze Werte ohne Glauben

(Papenburg, ab Fr., 26.10., 18.00 Uhr )

Im Mainstream wird angenommen, dass Werte nur von gläubigen Menschen vertreten werden, aber stattdessen wurden die Werte der Aufklärung entgegen Glaubensdogmen erstritten.
a) Welche Werte sind das und wie formt sich daraus eine humanistische Weltsicht und ein praktischer Humanismus?
b) Gibt es einen Lebenssinn ohne einen Jenseits-Bezug?
c) Welches Menschenbild entspricht unserer Moderne?
d) Was kann unter einer humanistischen Spiritualität verstanden werden?
e) Welcher Liberalismus kann eine offene Gesellschaft beflügeln und verantwortliches Handeln ermöglichen?
Ziel soll es sein, an diesem Seminarabend diese und weitere Grundsatzfragen in einem offenen, philosophischen Erkenntnisprozess zu klären. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

freie Plätze Handwerkzeug für eine aufgeklärte Weltanschauung

(Papenburg, ab Fr., 9.11., 18.00 Uhr )

Unsere zivilisierte Welt verändert sich rasant - technologisch, digital, global - und stößt an ihre Wachstumsgrenzen. Noch nie gab es eine so umfassende und exponentiell wachsende Menge an Informationen, die gleichzeitig durch Fake-News, Manipulationen, Verschwörungstheorien, Lobbyisten und aggressive Werbung verzerrt werden. Was ist richtig und was falsch?
An diesem Seminarabend versuchen wir, in einem offenen Prozess ein Handwerkzeug zu finden, das uns Orientierung in einer immer komplexer werdenden Welt gibt, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Dabei klären wir: Wie nehmen wir die Welt wahr? Wie stehen Rationalität, Intuition und Emotionalität in Beziehung? Was hindert uns, unserer Vernunft zu folgen? Wir lernen die Methode des Sokrates kennen, um Selbsttäuschung zu verringern und Souveränität im eigenen Denken zu gewinnen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen