Kursangebote >> Kursbereiche >> Pädagogik >> Persönlichkeit

Seite 1 von 2

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Heilpraktiker/in Psychotherapie - Intensivkurs

(Papenburg, ab Fr., 27.11., 15.30 Uhr )

Während "große" Heilpraktiker die Erlaubnis besitzen, ihre Patienten körperlich und psychotherapeutisch zu behandeln, dürfen Heilpraktiker für Psychotherapie ausschließlich psychische Störungen diagnostizieren, lindern und heilen. Ohne das erfolgreiche Ablegen der Überprüfung ist lediglich Beratung erlaubt.
Für die Berufsausübung des Berufes Heilpraktiker/in für Psychotherapie ist zum einen die bestandene Überprüfung, zum anderen eine eigenständig erlernte Psychotherapiemethode Voraussetzung.
Dieser Intensivkurs richtet sich an alle, die heilkundlich tätig sein möchten und kein ausreichendes Vorwissen auf dem Gebiet der Psychologie und Psychotherapie haben. Darüber hinaus ist der Kurs gut geeignet für Personen, die in einem pädagogischen oder sozialen Beruf arbeiten und hierfür ihr psychologisches Wissen und ihre Kompetenzen vertiefen möchten.
Der Intensivkurs vermittelt kompakt und systematisch strukturiert das gesamte prüfungsrelevante Wissen für die amtliche Überprüfung. Er umfasst 90 Unterrichtsstunden, verteilt auf fünf Wochenenden. Ein umfassendes Unterrichtsskript wird zur Verfügung gestellt und ist in der Gebühr enthalten.
Die genauen Termine: 27./28.11.2020, 05./06.03.2021, 28./29.05.2021,09./10.07.2021 und 20./21.08.2021,, jeweils freitags von 15.30 bis 21.30 Uhr und samstags von 09.00 bis18:00 Uhr.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren.
Für die Fortbildung gibt es ein extra Anmeldeformular! Beratung und Anmeldungen: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

freie Plätze Sichere Bindung? Erfahrungen von Verschickungskindern

(Papenburg, ab Fr., 12.3., 18.00 Uhr )

Verschickte Kinder haben in den 60er Jahren in den Heimen auch Leid erfahren. Hat die Bindung an Bezugspersonen in dieser Zeit Schaden genommen? War Bindung womöglich schon gefährdet durch überholte Erziehungsstile?
Mit Vorträgen, Übungen und Texten u.a. aus der Transaktionsanalyse und der Resilienzförderung der Salutogenese gilt es, Erziehungsstile der Nachkriegszeit zu reflektieren und Erfahrungen z.B. als verschicktes Kind auszutauschen. Dynamische Entspannungsübungen, Kurzmeditationen wie auch Übungen aus dem Tellington-TTouch unterstützen, die eigene Resilienz zu erweitern und gut für sich zu sorgen. Sie lassen zudem erkennen, wie wichtig sichere Bindung für Kinder ist. Der gemeinsame Austausch, Wissensvermittlung und neue Erfahrungen sind die Schwerpunkte der Fortbildung.
Sie richtet sich an ehemalige Verschickungskinder, in Beratung und Therapie tätige Personen sowie alle Interessent*‘innen.

freie Plätze Letzte Hilfe

(Papenburg, ab Sa., 20.3., 10.00 Uhr )

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bieten wir einen Kurs zur "Letzten Hilfe" an.
Das Seminar ist für alle Menschen geeignet, die sich zum Thema Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren möchten.
Es werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe vermittelt. Es wird Grundwissen an die Hand gegeben und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Im Kurs wird über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens gesprochen, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angesprochen. Es werden mögliche Leiden als Teil des Sterbeprozesses thematisiert und wie man sie lindern kann.
Zudem wird darauf eingegangen, wie man mit den schwereren, aber auch den leichteren Stunden umgeht. Abschließend wird gemeinsam überlegt, wie man Abschied nehmen kann und bespricht Möglichkeiten und Grenzen.
Der Kurs besteht aus vier Unterrichtseinheiten (Modulen) zu jeweils 45 Minuten.
1. Sterben ist ein Teil des Lebens
2. Vorsorgen und Entscheiden
3. Leiden lindern
4. Abschied nehmen

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Heilpraktiker/in - Infoabend

(Papenburg, ab Mo., 22.2., 19.30 Uhr )

Heilpraktiker werden - das ist der große Wunsch von mittlerweile immer mehr Menschen, denn schonende Naturheilverfahren und ganzheitliche Medizin rücken stärker ins Bewusstsein vieler Menschen.
Wer die Heilkunde ausüben will und nicht Mediziner/in ist, braucht nach dem Heilpraktikergesetz eine Zulassung. Diese Zulassung erfolgt über eine schriftliche und eine mündliche Prüfung vor einem Gutachterausschuss.
Mit dem Lehrgang werden Sie auf die amtsärztliche Überprüfung vorbereitet. Die Inhalte orientieren sich an der „Richtlinie zur Durchführung des Verfahrens zur Erteilung einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz“. Zu den Themen gehören unter anderem Physiologie und Anatomie, Erkennung und Unterscheidung von Krankheiten sowie Gesetzeskunde. Der Lehrgang beinhaltet dazu auch praktische Übungen und Prüfungssimmulationen.
Die Gesamtdauer beträgt 2½ Jahre mit 480 Unterrichtsstunden. Der Unterricht findet jeweils an einem Wochenende im Monat statt - geplant ist entweder immer das erste oder immer das letzte Wochenende im Monat zu nehmen. Für die Teilnahme benötigen Sie keine medizinische Vorbildung, aber ein großes Interesse an der alternativen Heilkunde.
Die Lehrgangsleitung hat Birgit Lübbermann-Gabriel, Krankenschwester und selbstständige Heilpraktikerin mit eigener Praxis.
Interessierte können sich unverbindlich auf die Interessentenliste setzen lassen. Information, Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel.: 04961/ 9223-31 oder Mail: eva-maria.samsen@vhs-papenburg.de.

freie Plätze Heilpraktiker/in Psychotherapie - Infoabend

(Papenburg, ab Mi., 22.9., 18.00 Uhr )

An diesem Abend informiert die Dozentin über den geplanten Vorbereitungskurs auf die amtsärztliche Überprüfung Heilpraktiker/in für Psychotherapie ab 19. November 2021 (siehe Kurs-Nr. 211300090P) . Interessenten werden gerne in die unverbindliche Interessentenliste aufgenommen. Eine Anmeldung zum Infoabend ist erforderlich. Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Heilpraktiker/in Psychotherapie - Intensivkurs

(Papenburg, ab Fr., 19.11., 15.30 Uhr )

Während "große" Heilpraktiker die Erlaubnis besitzen, ihre Patienten körperlich und psychotherapeutisch zu behandeln, dürfen Heilpraktiker für Psychotherapie ausschließlich psychische Störungen diagnostizieren, lindern und heilen. Ohne das erfolgreiche Ablegen der Überprüfung ist lediglich Beratung erlaubt.
Für die Berufsausübung des Berufes Heilpraktiker/in für Psychotherapie ist zum einen die bestandene Überprüfung, zum anderen eine eigenständig erlernte Psychotherapiemethode Voraussetzung.
Dieser Intensivkurs richtet sich an alle, die heilkundlich tätig sein möchten und kein ausreichendes Vorwissen auf dem Gebiet der Psychologie und Psychotherapie haben. Darüber hinaus ist der Kurs gut geeignet für Personen, die in einem pädagogischen oder sozialen Beruf arbeiten und hierfür ihr psychologisches Wissen und ihre Kompetenzen vertiefen möchten.
Der Intensivkurs vermittelt kompakt und systematisch strukturiert das gesamte prüfungsrelevante Wissen für die amtliche Überprüfung. Er umfasst 90 Unterrichtsstunden, verteilt auf fünf Wochenenden. Ein umfassendes Unterrichtsskript wird zur Verfügung gestellt und ist in der Gebühr enthalten.
Die genauen Termine: 19./20.11.2021, 11./12.02.2022, 06./07.05.2022, 08./09.07.2022 und 02./03.09.2022,, jeweils freitags von 15.30 bis 21.30 Uhr und samstags von 09.00 bis18:00 Uhr.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren.
Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

freie Plätze Umgang mit herausforderndem Verhalten

(Papenburg, ab Fr., 25.6., 9.00 Uhr )

Dieses Seminar richtet sich an Betreuungskräfte in stationären, teilstationären Einrichtungen und ambulanten Pflegediensten.
Es bietet Raum, eigenen Fragestellungen nachzugehen, gemeinsam Menschen mit Demenz besser zu verstehen und Fallbeispiele aus dem eigenen Arbeitsfeld zu besprechen.
Inhalte:
- Demenz verstehen
- Verhalten verstehen
- Welche Verhaltensweisen fordern mich heraus?
- Menschen mit Demenz in Pflege, Betreuung, Hauswirtschaft und Haustechnik - wie gehen wir im Alltag damit um?
Das Seminar wird mit 8 Unterrichtsstunden im Rahmen der jährlichen Nachqualifizierung von Betreuungskräften nach § 53c SGB XI bescheinigt.

freie Plätze Strahlend schön in 10 Minuten - Tages-Make-up

(Papenburg, ab Fr., 12.3., 18.30 Uhr )

Jede Frau ist schön und kann mit wenigen Schmink-Utensilien einen frischen Ausdruck in ihr Gesicht "zaubern". Im Alltag bleibt dafür oft wenig Zeit. Heute Abend lernen Sie, in 10 Minuten Ihr Gesicht typgerecht zu betonen und ein gepflegtes Make-up für den Tag aufzulegen. Mitzubringen sind ein Spiegel zum Aufstellen und gerne die eigenen Schmink-Produkte.
Wenn Mitarbeiter und Führungskraft nicht am gleichen Standort arbeiten, muss das kein
Nachteil sein. Führung auf Distanz führt zu anderem, aber nicht zwangsläufig
schlechterem Kontakt zwischen den Beteiligten. Wer im Homeoffice arbeitet, braucht keine
Fußfessel, sondern eher eine lange Leine. Handlungsempfehlungen dazu erhalten Sie in
diesem Seminar.
Inhalte:
1. Standortbestimmung und persönliches Erleben
- Home-Office (Struktur - Selbstmanagement)
- Distanz-Erleben (Vorgesetzter und Mitarbeiter)
- Schwierigkeiten und Fallstricke der virtuellen Kommunikation
2. Führung traditionell vs. virtuell
- Reflexion der eigenen Führungsrolle und des Führungsstils
- Anpassung an die neuen Herausforderungen
- Neue Formen der Zusammenarbeit
- Partizipation und Mitgestaltung
- Beteiligung der Mitarbeiter am Veränderungsprozess
- Auswirkungen auf die Unternehmenskultur des öffentlichen
Dienstes
3. Besonderheiten der virtuellen Zusammenarbeit und Kommunikation
- Vor- und Nachteile für Führung und Mitarbeiter
- Rahmenbedingungen, klare Regeln und Ziele
- Verhalten, das auch im virtuellen Raum Nähe schafft
- Vertrauensbildende Maßnahmen
- Schaffung und Förderung einer Feedbackkultur
- Wann synchron, wann asynchron?
- Kommunikationsplan für sich und das eigene Team
- Neue agile Methoden der Zusammenarbeit
4. Ausblick und Chancen der Führung in der digitalen Transformation
- Persönlichkeitsentwicklung
- Work-Life-Balance
- Fokussierung
- Veränderung von Abhängigkeiten und Verantwortung.

freie Plätze Führungscoaching - Tagesseminar

(Papenburg, ab Mi., 21.7., 9.00 Uhr )

Dieses Führungscoaching ist zugleich Input und Training für langjährige Mitarbeitende, Auszubildende, Studierende und all diejenigen, die einen überzeugenden Auftritt haben möchten, einen Motivations-Kick und ein klares Potential-Profil anstreben!
Es unterstützt Sie dabei, Ihre Stärken und Ressourcen noch besser zu nutzen. Sie trainieren genau die Situationen, die Ihnen in Ihrem persönlichen Führungsalltag immer wieder Schwierigkeiten bereiten. Sie lernen, wie Sie mit typischen Führungsfallen (wie "nett sein wollen", Perfektionismus, Schwierigkeiten im Umgang mit Macht und Autorität, Hemmungen bei der Durchsetzungsfähigkeit und Selbstvermarktung) umgehen. Um diese zu meistern, erlernen Sie neues Handwerkszeug, so dass Sie gestärkt und selbstbewusst in die Praxis zurückgehen. Der eigene Führungsstil wird in der Reflexion und Zusammenarbeit mit anderen optimiert.
Inhalte:
- Aktuelles eigenes Führungshandeln
- Führungskompetenzen
- Stärken-Analyse
- Biographische Erfahrungen mit Macht und Führung

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH
Bildungs- und Kulturzentrum

Villa Dieckhaus
Geschäftsstelle und Unterrichtsräume
Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen