Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Pädagogik/Erziehung/Familie

Seite 1 von 4

fast ausgebucht Traumapädagogische Grundlagen

(Papenburg, ab Sa., 18.1., 10.00 Uhr )

Seelische Verletzungen müssen frühzeitig erkannt und sorgsam betrachtet werden. Kinder, die ein Trauma erlitten haben, reagieren für ihre Umwelt oft unverständlich. Je schneller es gelingt, diese Kinder zu erkennen, zu verstehen und zu sehen, welche Veränderungen sich in ihrem Verhalten zeigen, umso besser können pädagogische Fachkräfte reagieren. So kann es gelingen, die Kinder zu stabilisieren. In diesem Seminar erhalten Sie theoretische Grundlagen der Traumapädagogik und erfahren, wie diese in der Praxis eingesetzt werden können.
Inhalte:
- Grundwissen
- Verständnis für die schwere Belastung von Kindern und Jugendlichen erhöhen
- Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten
- Grundhaltung der Traumapädagogik: Alles was ein Mensch zeigt, macht einen Sinn in seiner eigenen Lebensgeschichte
- Transparenz ermöglichen: jeder hat jederzeit ein Recht auf Klarheit!
- Partizipation
- Bindungsförderndes Verhalten und Stabilisieren
- Elternarbeit
- Selbstfürsorge
- Interdisziplinäre Vernetzung und Kooperation
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.
Pädagogische Mitarbeiter/innen übernehmen an den Grundschulen u.a. folgende Aufgaben: Durchführung unterrichtsergänzender Angebote; Unterstützung einer Lehrkraft im Unterricht; zweite Begleitkraft im Schwimmunterricht, Beaufsichtigung / Betreuung von Klassen bei kurzfristigen Ausfällen von Lehrkräften.
Für diese Tätigkeit können Menschen mit einer pädagogischen Ausbildung oder mit umfänglicher Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt werden.
Der Lehrgang umfasst insgesamt 185 Unterrichtsstunden, die sich in 125 Unterrichtsstunden Präsenzunterricht, 20 Unterrichtsstunden Hospitation an einer Grundschule sowie 40 Unterrichtsstunden Selbstlernzeit aufgliedern.
Die Teilnehmenden eignen sich ein grundlegendes pädagogisches Fachwissen an und entwickeln ihre Kompetenzen, die sie im Rahmen ihrer Tätigkeit als pädagogische/-r Mitarbeiter/-in aktiv einbringen können, praxisnah weiter. Aktuelle schulische Entwicklungen wie Inklusion oder Ganztagsschulen finden ebenfalls Berücksichtigung.
Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen bescheinigt.
Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt. Auskünfte erteilt Herr Schade, Tel. 04961/9223-32.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. vhsConcept: Systemische/-r Familienberater/-in

(Papenburg, ab Fr., 22.11., 15.00 Uhr )

Dieser Lehrgang bietet Personen in sozialen Arbeitsfeldern die Möglichkeit, ihre Handlungskompetenzen zu erweitern. Sie werden im Lehrgang eine neue, systemische Sichtweise erarbeiten und diese in Ihre bisherige Tätigkeit integrieren. Eigene Erfahrungen werden eingebracht und ein Transfer der Lehrgangsinhalte in den eigenen Arbeitszusammenhang wird ermöglicht.
Inhalte:
- soziales Wirken und Systemisches Modell
- Kommunikation mit Familien
- Krisengespräche mit (Teil-)Familien
- Familien-Rekonstruktionen
- Suchtstrukturen in Familien
- Selfcare der Berater/-innen
Der Lehrgang findet freitags nachmittags und samstags ganztägig statt und dauert knapp 2 Jahre.
Es besteht die Möglichkeit zur lehrgangsbegleitenden Supervision (Zusatzkosten).
Alle Teilnehmenden erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.
Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt. Zu einer kostenlosen Vorbesprechung am Donnerstag, 26.09.2019, 19 h, wird eingeladen. Auskünfte erteilt Herr Schade, Tel. 04961/9223-32.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. vhsConcept: Integrative Erziehung und Bildung in der KiTa

(Papenburg, ab Mi., 23.10., 19.00 Uhr )

Die gemeinsame Erziehung und Bildung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen gehört zum Bildungsauftrag des Elementarbereichs. Einrichtungen, die integrativ arbeiten wollen, müssen u.a. nachweisen, dass sie über entsprechend qualifiziertes Personal verfügen. Anstelle der heilpädagogischen Fachkraft kann auch eine sozialpädagogische Fachkraft (Erzieher/-in oder Sozialpädagoge/-in) tätig sein, die ihre heilpädagogische Qualifikation durch diese berufsbegleitende Fortbildung, die vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannt ist, erworben hat.
Inhalte u.a.:
- Entwicklung integrativer Erziehung und gesetzliche Grundlagen in Niedersachsen
- Bildung, Entwicklung und Lernen von Kindern im Alter von null bis zehn Jahren
- Beeinträchtigungen kindlicher Entwicklung
- Partizipation, Kommunikation und Sprache
- Pädagogisches Arbeiten mit Kindern mit "schweren Behinderungen"
- Praxis in Tageseinrichtungen für Kinder mit und ohne Behinderung
- Pädagogik, Diagnostik und Therapie als interdisziplinärer Auftrag
- Zusammenarbeit mit Eltern, Familien und Institutionen
Der Lehrgang umfasst 280 Unterrichtsstunden und schließt mit einer Prüfung ab. Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.
Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt. Nähere Auskünfte erteilt Herr Schade, Tel. 04961/9223-32.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Qualifizierungskurs für Kindertagespflege

(Papenburg, Beginn nach Absprache. )

Die VHS Papenburg ist vom Landkreis Emsland beauftragt worden, bis April 2020 in Kooperation mit den Familienzentren St. Amandus in Aschendorf, Regenbogenland in Papenburg und St. Nikolaus in Rhede einen Qualifizierungskurs in Kindertagespflege durchzuführen. Der Kurs wendet sich an Frauen und Männer jeden Alters, die Freude am Umgang mit Kindern haben und an einer Tätigkeit als Tagespflegeperson interessiert sind. Unterrichtet wird nach dem bundesweit anerkannten Lehrgangskonzept des DJI (Deutsches Jugend-Institut).
Inhalte:
- Tagespflege
- die Perspektiven der Tagespflegeperson, der Kinder und der Eltern
- Entwicklungsbeobachtung
- Betreuung
- Erziehung, Bildung
- Kooperation und Kommunikation zwischen Eltern und Tagespflegeperson
- Arbeitsbedingungen der Tagespflegeperson
Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab; die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat. Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt. Zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung wird rechtzeitg eingeladen.
Nähere Auskünfte erteilt Frau Wagner, Tel.: 04961/9223-43.

auf Warteliste Alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung

(Papenburg, ab Sa., 25.1., 9.00 Uhr )

Der Basiskurs ist für alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich fünf Tage intensiv mit der alltagsintegrierten Sprachbildung und Sprachförderung auseinandersetzen möchten.
Der Kurs beinhaltet folgende Elemente:
- die frühkindlichen Meilensteine der Sprachentwicklung in den ersten 72 Monaten
- die Sprachbildung als Querschnittsaufgabe im pädagogischen Alltag: Wie wende ich die Sprach-beobachtungsverfahren an? Wie unterstütze ich die Kinder anhand meiner Beobachtung in ihrer Sprachentwicklung?
- Grundlagenkenntnisse zu "Deutsch als Zweitsprache"
- Sprachstandfeststellung und die sprachförderlichen Methoden und Techniken, um selbst ein Sprachvorbild zu sein

freie Plätze Professionelle Abgrenzung in pädagogischen Berufen

(Papenburg, ab Sa., 20.6., 9.00 Uhr )

"Könnte ich mich doch bloß mal besser abgrenzen!" Welche pädagogische Fachkraft kennt nicht diesen Wunsch, wenn Eltern ihnen mitteilen, dass sie ihr Kind heute erst eine Stunde später abholen werden? Gelungene Abgrenzung ist eine wesentliche Voraussetzung, um professionell handlungsfähig zu sein und zu bleiben. Auf humorvolle Art werden hilfreiche Strategien aufgezeigt, die es uns im Alltag ermöglichen, eine professionelle Abgrenzung in pädagogischen Berufen zu erreichen.
Inhalte:
- Was sind wirklich meine Aufgaben als Pädagogin?
- Wofür bin ich nicht verantwortlich?
- Wie komme ich geschickt aus einer Rechtfertigung heraus?
- Wie kann ich eine gesunde professionelle Abgrenzung in meine Konzeption (Kita) oder in meinen Vertrag (Tagespflege) einbauen?
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegekräfte anerkannt.
Kinder lieben, es massiert zu werden. Massagegeschichten sind bei Kindern sehr beliebt und geben ihnen die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen. Massagespiele helfen ihnen nicht nur, sich zu entspannen, sie vermitteln auch Vertrauen, Liebe und Geborgenheit. Die Streicheleinheiten werden von Streichelgeschichten begleitet und bei den Kindern auf dem Rücken mit Händen oder verschiedenen Materialien durchgeführt. Die Massagen oder die Handmassage, können in Gruppen oder einzeln durchgeführt werden. Im Seminar werden viele Wahrnehmungsspiele, Streichel- und Massagegeschichten vorgestellt und ausprobiert, die sofort im Alltag umgesetzt werden können.
Inhalte:
- Wichtigkeit und Wirkung der Massage auf die Kinder
- Rahmenbedingen
- Durchführung mit verschiedenen Materialien
- Grenzen
- Raumanforderungen
- Handmassage mit Düften
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Socken, Decke, kleines Kissen.
Materialkosten 6,00 EUR pro Person bat an die Dozentin
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

freie Plätze Erziehersprache im Alltag und was sie bewirkt

(Papenburg, ab Sa., 16.5., 10.00 Uhr )

Worte können erfreuen und verletzen. Was bewirken Wörter wie: Immer, Nie, Warum-Fragen...? In diesem Seminar erfahren Sie, wie Kinder Ihre Anweisungen besser umsetzen können und sie sich verstanden und gerecht behandelt fühlen. Sie werden die Giraffen- und Wolfsprache kennen lernen: Die Giraffe behält den Überblick und gelangt so zu einer anderen Sichtweise auf bestimmte Situationen und kann aus einer entspannten Sichtweise zu konstruktiven Lösungen gelangen. Der Wolf ist angriffslustig, möchte sich verteidigen und beißt mit Worten zu, die andere verletzen. Er geht in den Angriff über und fühlt sich manchmal ungerecht behandelt.
Ziele
Die Teilnehmenden lernen, was Worte bewirken können, und erfahren, welche Wörter sich positiv im Erzieheralltag auswirken. Das führt zu einer anderen Atmosphäre im Alltag mit den Kindern. Liebevoll in Verbindung mit den Kindern bleiben, ein Vorbild sein. Konfliktlösungen finden, durch die alle das bekommen, was sie benötigen.
Bitte mitbringen: Bunt- und Wachsmalstifte, Malpapier
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

freie Plätze Kommunikation in (sozial-)pädagogischen Berufsfeldern

(Papenburg, ab Sa., 27.6., 9.00 Uhr )

In (sozial-)pädagogischen Berufen (Pädagogische Mitarbeiter/-innen, Schulbegleiter/-innen, Erzieher/-innen, Kindertagespflegekräfte etc.) spielt die Kommunikation mit den Kindern, Eltern, Kollegen/-innen und manchmal auch Behörden eine ganz entscheidende Rolle für das Gelingen der pädagogischen Arbeit und den Aufbau bzw. Erhalt des Vertrauens zwischen den Beteiligten. Wie überzeuge ich ein Kind, sein Verhalten zu ändern? Wie informiere ich eine Mutter über ein Fehlverhalten ihres Kindes? Und wie bitte ich sie um Mithilfe bei der Problemlösung? Wie gewinne ich eine Kollegin, einen neuen Ansatz auszuprobieren? In solchen Situationen den richtigen Ton zu treffen und die richtigen Worte zu wählen, ist nicht immer einfach, lässt sich aber lernen.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegekräfte anerkannt.

Seite 1 von 4

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen