Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Gesundheitspflege

Seite 1 von 2

fast ausgebucht Ganzheitliches Gedächtnistraining für die Seniorenarbeit

(Papenburg, ab Sa., 25.1., 10.00 Uhr )

Auf unterhaltsame Art und Weise werden hier Übungen und Spiele vorgestellt, die die Gehirnzellen anregen, fit zu bleiben. Unter anderem werden die Wahrnehmung, die Konzentration und die Merkfähigkeit geschult. Ebenso werden Übungen erklärt und durchgeführt um den Wortschatz zu erhalten. Kreative- und Bewegungseinheiten runden das Tagesprogramm ab. Die vorgestellten Übungen sind für die Einzel- und auch Gruppenarbeit geeignet.
Ein Kurs zum Mitmachen mit viel Freude und Abwechslung und zur sofortigen Umsetzung im Praxisalltag.
Für Arbeitsmaterialien wird ein Kostenbeitrag auf Umlagebasis von der Dozentin erhoben. Bitte mitbringen: Schreibutensilien, Buntstifte, Schere und Klebestift.
Das Seminar wird mit 8 Unterrichtsstunden im Rahmen der jährlichen Nachqualifizierung von Betreuungskräften nach § 53c SGB XI bescheinigt.

freie Plätze Pflegefall - was steht mir zu?

(Papenburg, ab Mi., 22.4., 19.00 Uhr )

Dieser Vortrag informiert u.a. über die Möglichkeiten, Leistungen aus der Pflegeversicherung zu erlangen. Sie erfahren, wer Leistungen unter welchen Voraussetzungen erhalten kann und, was Sie hierfür tun müssen. Es wird auch umfassend darüber informiert, welche Leistungen Sie bekommen können. Sie erhalten Tipps und Informationsmaterial, Fragen werden gerne beantwortet.
An diesem Abend informieren die Dozentinnen über die Fortbildung "Qualifikation zur Betreuungskraft", die am Montag, 16. März 2020 beginnt, siehe Kurs-Nr. 201300060P. Interessenten werden gerne in die unverbindliche Interessentenliste aufgenommen. Eine Anmeldung zum Infoabend ist erforderlich. Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.
In diesem Lehrgang sind Sie richtig, wenn Sie als professionelle Betreuungskraft in einer Pflegeeinrichtung arbeiten möchten - aber auch, wenn Sie aus privaten Gründen Kenntnisse im Umgang mit dementiell oder anderweitig erkrankten älteren Menschen erwerben wollen.
In der Fortbildung lernen Sie unter anderem, die Lebensqualität älterer, psychisch oder dementiell erkrankter Menschen zu verbessern. Dazu machen Sie sich mit ihren Belangen vertraut und erfahren, wie Sie u.a. mit gezielten Beschäftigungsangeboten Zuwendung und Orientierung geben können.
Angesprochen sind Interessierte, die über eine hohe soziale Kompetenz, Empathie-Fähigkeit und hohe Belastbarkeit verfügen. Gute sprachliche Verständigungsmöglichkeiten in Deutsch sollten vorhanden sein.
Laut Richtlinien muss vorab ein Orientierungspraktikum von 40 Stunden in einer voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtung absolviert werden, um die Eignung für eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich zu prüfen.
Der gesetzlich anerkannte Lehrgang umfasst 163 Unterrichtsstunden in 8 Monaten und ein Praktikum von 80 Stunden. Unterricht ist in Papenburg und Leer, jeweils montags von 18.30 bis 21.45 Uhr (nicht in den Ferien) und ein Samstag im Monat von 9 bis 16 Uhr. Die Fortbildung schließt mit einem Kolloquium ab und wird mit einem Zertifikat der Volkshochschule bescheinigt.
Die Teilnahme kann über den Prämiengutschein gefördert werden, Infos dazu unter http://www.bildungspraemie.info/ oder bei der VHS. Bitte rechtzeitig informieren.
Am Montag, 10. Februar 2020, findet um 18.30 Uhr in der VHS Papenburg eine Informationsveranstaltung statt. Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

auf Warteliste Märchen für Menschen mit Demenz

(Papenburg, ab Sa., 29.2., 9.00 Uhr )

Märchen und Geschichten hatten schon immer eine große Bedeutung. Bei Menschen mit dementieller Erkrankung können sie Wege öffnen, Erinnerungen und Gefühle wecken.
Wie finde ich die richtigen Märchen? Und wie kann ich Märchen frei erzählen? Dies und vieles mehr erfahren Sie in dieser Fortbildung.
Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die in der Betreuung von Senioren und/ oder mit Menschen mit dementieller Erkrankung tätig sind.
Das Seminar wird mit 8 Unterrichtsstunden im Rahmen der jährlichen Fortbildung von Betreuungskräften nach § 53c SGB XI bescheinigt.

freie Plätze Ganzheitliches Gedächtnistraining für die Seniorenarbeit

(Papenburg, ab Sa., 29.2., 10.00 Uhr )

Auf unterhaltsame Art und Weise werden hier Übungen und Spiele vorgestellt, die die Gehirnzellen anregen, fit zu bleiben. Unter anderem werden die Wahrnehmung, die Konzentration und die Merkfähigkeit geschult. Ebenso werden Übungen erklärt und durchgeführt um den Wortschatz zu erhalten. Kreative- und Bewegungseinheiten runden das Tagesprogramm ab. Die vorgestellten Übungen sind für die Einzel- und auch Gruppenarbeit geeignet.
Ein Kurs zum Mitmachen mit viel Freude und Abwechslung und zur sofortigen Umsetzung im Praxisalltag.
Für Arbeitsmaterialien wird ein Kostenbeitrag auf Umlagebasis von der Dozentin erhoben. Bitte mitbringen: Schreibutensilien, Buntstifte, Schere und Klebestift.
Das Seminar wird mit 8 Unterrichtsstunden im Rahmen der jährlichen Nachqualifizierung von Betreuungskräften nach § 53c SGB XI bescheinigt.

Anmeldung möglich Bewegung für demenziell erkrankte Menschen

(Papenburg, ab Sa., 7.3., 9.00 Uhr )

Wenn das Gedächtnis - und damit die Aufmerksamkeit - demenziell erkrankter Menschen nachlässt, bewegen sie sich häufig auch weniger. Dieser Mangel an Bewegung, der eine demenzielle Erkrankung oft begleitet, hat Folgen: Die körperlichen Funktionen werden schneller abgebaut und die Betroffenen haben im Vergleich zu kognitiv gesunden Personen ein dreifach erhöhtes Risiko zu stürzen. In der Regel führt der Abbau im Gehirn der Erkrankten nicht nur zur geistigen Veränderungen, sondern auch zu körperlichen Beeinträchtigungen.
Eine demenzielle Erkrankung kann zwar nach heutigem Kenntnisstand nicht verhindert werden, aber sowohl der Ausbruch der Symptome als auch der Krankheitsverlauf sind beeinflussbar. Das bedeutet: Wenn Menschen mit Demenz in einem frühen Stadium körperlich und geistig gefördert werden, können sie dadurch länger selbstständig mobil bleiben und ihre Lebensqualität erheblich steigern.
Inhalte:
- Ausdauertraining und Fingerspiele
- Ballspiele
- rhythmische Übungen (Mitsprechen, Klatschen, Trampeln ...)
- Biografische Bewegungsgeschichten
- aktive Spaziergänge und Bewegungsangebote in der Natur
- Gleichgewichtsübungen
- Krafttraining und Koordination
- Übungen mit Alltagsgegenständen
- Sitztänze
Das Seminar wird mit 8 Unterrichtsstunden im Rahmen der jährlichen Fortbildung von Betreuungskräften nach § 53c SGB XI bescheinigt.

Anmeldung möglich Aromen und Farben - Kreativ im Betreuungsalltag

(Papenburg, ab Fr., 3.4., 9.00 Uhr )

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Einsatz von Farben in den jeweiligen Jahreszeiten und und wie sie im Betreuungsalltag hilfreich und unterstützend sein können. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Aromen und ihren Wirkungen, probieren sie aus und sprechen über das Zusammenspiel der verschiedenen Sinneseindrücke und was bei einem solchen Angebot zu bedenken ist.
Theoretische Schwerpunkte werden sein:
- Wirkung und Einsatz von Aromen
- Aromen verstehen
- Sinneswahrnehmung
- Farben mit Aromen selbst herstellen
- Vor-/Nachteile der Farben
- Die richtige Anleitung eines Aroma- Malangebotes
- 10 Minuten Aktivierung in Gruppen
- Zusammenarbeit Gerüche und Farben
- Basale Stimulation
Dann gehen wir in die Praxis:
- Herstellen von Farben mit Aromen
- Herstellung eines aromatisierten Körperöls
- Ausprobieren verschiedener Maltechniken und Materialien
- Anleitung und Vorbereitung eines Angebots
Das Seminar wird mit 16 Unterrichtsstunden im Rahmen der jährlichen Fortbildung von Betreuungskräften nach § 53c SGB XI bescheinigt.

Anmeldung möglich Tanzen im Sitzen - mit Vorkenntnissen

(Papenburg, ab Sa., 30.5., 10.00 Uhr )

Für Teilnehmende, die bereits Seminare zu diesem Thema bei der Dozentin besucht haben.
Das Seminar wird mit 8 Unterrichtsstunden im Rahmen der jährlichen Nachqualifizierung von Betreuungskräften nach § 53c SGB XI bescheinigt.

Anmeldung möglich Letzte Hilfe

(Papenburg, ab Sa., 22.2., 10.00 Uhr )

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bieten wir einen Kurs zur "Letzten Hilfe" an.
Das Seminar ist für alle Menschen geeignet, die sich zum Thema Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren möchten.
Es werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe vermittelt. Es wird Grundwissen an die Hand gegeben und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Im Kurs wird über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens gesprochen, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angesprochen. Es werden mögliche Leiden als Teil des Sterbeprozesses thematisiert und wie man sie lindern kann.
Zudem wird darauf eingegangen, wie man mit den schwereren, aber auch den leichteren Stunden umgeht. Abschließend wird gemeinsam überlegt, wie man Abschied nehmen kann und bespricht Möglichkeiten und Grenzen.
Der Kurs besteht aus vier Unterrichtseinheiten (Modulen) zu jeweils 45 Minuten.
1. Sterben ist ein Teil des Lebens
2. Vorsorgen und Entscheiden
3. Leiden lindern
4. Abschied nehmen

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen