Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Pädagogik/Erziehung/Familie

Seite 1 von 3

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. vhsConcept: Qualifizierung zum/zur Schulbegleiter/-in (1)

(Papenburg, ab Sa., 16.3., 9.00 Uhr )

Schulbegleiter/innen (auch Schulassistenz, Integrationsassistenz genannt) ermöglichen die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf. Sie begleiten die Schüler/innen durch den Schulalltag, gehen auf individuelle Bedürfnisse ein und unterstützen ihre Teilhabe am allgemeinen Schulsystem. Die konkreten Aufgaben der Schulbegleitung bestimmen sich nach den jeweiligen persönlichen Erfordernissen der Kinder und sind entsprechend sehr individuell. Diese Qualifizierung bietet praktische und theoretische Module im Bereich der sonderpädagogischen und pädagogischen Fragestellungen sowie im sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf an.
Der Lehrgang richtet sich vorrangig an Erzieher/innen bzw. Mitarbeiter/innen mit pädagogischem Hintergrund aber auch andere Interessierte und kann starten, sobald der laufende Kurs Ende Mai 2019 beendet ist. Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt.
Auskünfte und Anmeldungen unter 04961/9223-32, Herr Schade.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. vhsConcept: Qualifizierung zum/zur Schulbegleiter/-in (2)

(Papenburg, ab Sa., 11.5., 9.00 Uhr )

Schulbegleiter/innen (auch Schulassistenz, Integrationsassistenz genannt) ermöglichen die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf. Sie begleiten die Schüler/innen durch den Schulalltag, gehen auf individuelle Bedürfnisse ein und unterstützen ihre Teilhabe am allgemeinen Schulsystem. Die konkreten Aufgaben der Schulbegleitung bestimmen sich nach den jeweiligen persönlichen Erfordernissen der Kinder und sind entsprechend sehr individuell. Diese Qualifizierung bietet praktische und theoretische Module im Bereich der sonderpädagogischen und pädagogischen Fragestellungen sowie im sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf an.
Der Lehrgang richtet sich vorrangig an Erzieher/innen bzw. Mitarbeiter/innen mit pädagogischem Hintergrund aber auch andere Interessierte und kann starten, sobald der laufende Kurs Ende Mai 2019 beendet ist. Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt.
Auskünfte und Anmeldungen unter 04961/9223-32, Herr Schade.

Anmeldung möglich Kommunikation in (sozial-)pädagogischen Berufsfeldern

(Papenburg, ab Sa., 26.10., 9.00 Uhr )

In (sozial-)pädagogischen Berufen (Pädagogische Mitarbeiter/-innen, Schulbegleiter/-innen, Erzieher/-innen, Kindertagespflegekräfte etc.) spielt die Kommunikation mit den Kindern, Eltern, Kollegen/-innen und manchmal auch Behörden eine ganz entscheidende Rolle für das Gelingen der pädagogischen Arbeit und den Aufbau bzw. Erhalt des Vertrauens zwischen den Beteiligten. Wie überzeuge ich ein Kind, sein Verhalten zu ändern? Wie informiere ich eine Mutter über ein Fehlverhalten ihres Kindes? Und wie bitte ich sie um Mithilfe bei der Problemlösung? Wie gewinne ich eine Kollegin, einen neuen Ansatz auszuprobieren? In solchen Situationen den richtigen Ton zu treffen und die richtigen Worte zu wählen, ist nicht immer einfach, lässt sich aber lernen.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegekräfte anerkannt.
In unserer Gesellschaft leben wir in einer Vielfalt unterschiedlicher Menschen. Dazu gehören auch Menschen mit einer Autismus-Spektrums-Störung. Oft entstehen Missverständnisse, weil wir diese Menschen nicht richtig verstehen. Im Seminar wollen wir über die Stärken und Schwächen dieser so unterschiedlichen Menschen aufklären. Es wird über die Ursachen informiert und erklärt, welche Logik hinter ihrem Verhalten steht. Mit dem Wissen über die Besonderheiten dieser Menschen werden Verhaltensweisen aufgezeigt, die für eine "autismusfreundliche" Umgebung sorgen.
Für die Fachtagung können anonymisierte Fallbeispiele zur Bearbeitung in der Gruppe mitgebracht werden.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

Anmeldung möglich Traumapädagogische Grundlagen

(Papenburg, ab Sa., 18.1., 10.00 Uhr )

Seelische Verletzungen müssen frühzeitig erkannt und sorgsam betrachtet werden. Kinder, die ein Trauma erlitten haben, reagieren für ihre Umwelt oft unverständlich. Je schneller es gelingt, diese Kinder zu erkennen, zu verstehen und zu sehen, welche Veränderungen sich in ihrem Verhalten zeigen, umso besser können pädagogische Fachkräfte reagieren. So kann es gelingen, die Kinder zu stabilisieren. In diesem Seminar erhalten Sie theoretische Grundlagen der Traumapädagogik und erfahren, wie diese in der Praxis eingesetzt werden können.
Inhalte:
- Grundwissen
- Verständnis für die schwere Belastung von Kindern und Jugendlichen erhöhen
- Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten
- Grundhaltung der Traumapädagogik: Alles was ein Mensch zeigt, macht einen Sinn in seiner eigenen Lebensgeschichte
- Transparenz ermöglichen: jeder hat jederzeit ein Recht auf Klarheit!
- Partizipation
- Bindungsförderndes Verhalten und Stabilisieren
- Elternarbeit
- Selbstfürsorge
- Interdisziplinäre Vernetzung und Kooperation
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

freie Plätze Märchen in der Kita

(Papenburg, ab Sa., 25.1., 10.00 Uhr )

In diesem Workshop werden Märchen erzählt mit unterschiedlichen Materialien. Die Märchen werden kreativ umgesetzt und nachgespielt. Es wird gesungen, getanzt, Fingerspiele gezeigt. Das Märchen wir rundum erfasst. Märchen mobilisieren auf fantasievolle Weise schöpferische und mitfühlende Kräfte der Kinder. Märchen sind für die Sprachförderung unerlässlich, ebenso für das Erfassen sozialer Strukturen. Zudem befassen wir uns näher mit den Botschaften der Märchen und besehen uns die "Gewalt und Grausamkeit" in den Geschichten.
"Die Märchen sind die besten Botschafter ihrer Herkunftsländer, sie sind die wahren Brückenbauer und Dolmetscher zwischen den Kulturen." (Otto Betz)
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

freie Plätze Spiel mit der Klappmaulpuppe

(Papenburg, ab Sa., 23.11., 9.30 Uhr )

Es benötigt nicht viel, um eindrucksvoll mit Klappmaulpuppen zu spielen und eine wahre Illusion aufzubauen. Ihrem Einsatzbereich sind kaum Grenzen gesetzt, vom Hausgebrauch im kleinen Kreis über den Einsatz in Kita und Schule bis hin zur Arbeit mit älteren Menschen und Demenzerkrankten. Die Puppe, ob in Menschen- oder in Tiergestalt, verbreitet Freude und unterstützt die (pädagogische) Arbeit. In diesem Seminar geht es um das Basiswissen der Spieltechniken. Wie kann ich Leben in meine Klappmaulpuppe bringen? Wie wird sie lebendig? In welchen Räumen kann sie agieren und welche Rolle spielt der sichtbare Puppenspieler? Was hilft mir bei ihrem Einsatz? Antworten auf diese und eigene Fragen rund um die Spielmöglichkeit werden wir in diesem Seminar finden. Eigene Klappmaulpuppen sind sehr willkommen, aber es werden im Seminar auch genügend Puppen zum Spielen und Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

freie Plätze JelGi - Jeder lernt Gitarre

(Papenburg, ab Sa., 18.1., 9.30 Uhr )

Die Gitarre ist eines der beliebtesten Instrumente aller Zeiten, aber viele haben erhebliche Probleme beim Greifen mit der linken Hand. Bei der international als Marke registrierten JelGi-Methode werden die Saiten auf C-Dur gestimmt, so dass Liedbegleitung zum Kinderspiel wird. Erwachsene in ihrer Freizeit, Eltern und Kinder ab 2 Jahren können auf Anhieb hunderte Lieder und Songs klangvoll begleiten "ohne falsche Töne", Erzieher/innen und Lehrer/innen greifen zusammen mit den Kindern bei allen Gelegenheiten "in die Saiten" - Freude an der Musik ist garantiert. Unter www.jelgi.net gibt es Informationen zur JelGi-Methode.
Bringen Sie bitte eine Gitarre und eine Fußbank in Höhe von ca. 25 cm mit. Vor Ort erhältlich sind ein Stimmgerät, ein Kapodaster und Bücher von Schott Music für beliebte Kinderlieder, für moderne Lieder und Songs. Jetzt im Herbst widmen wir uns auch den Martins- und Weihnachtsliedern.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

Anmeldung möglich AVWS - die auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung

(Papenburg, ab Sa., 9.11., 9.30 Uhr )

Was ist AVWS? Was kann man tun? Oft liegt kindliche Auffälligkeit darin begründet, dass es Schwierigkeiten beim Hören hat. Manchmal vertuschen Kinder dieses Problem sogar bewusst, um nicht aufzufallen. Dieses Seminar für Eltern, Erzieher/innen, Päd. Mitarbeiter/innen und Lehrkräfte informiert über Diagnose- und Hilfsmöglichkeiten.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

freie Plätze Legasthenierisiken - erkennen und vorbeugen

(Papenburg, ab Sa., 7.12., 9.30 Uhr )

Das Seminar wendet sich an Eltern, Erzieher/-innen in Kindergarten und Vorschule sowie an interessierte Lehrkräfte der ersten beiden Klassen. Die Teilnehmenden lernen zum einen das "Bielefelder Screening zur Früherkennung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten" (BISC) kennen, ein Testverfahren, das mit hoher Genauigkeit eine Lese-Rechtschreibschwäche voraussagt. Zweiter Schwerpunkt ist das "Würzburger Trainingsprogramm", ein effektives Präventionsprogramm gegen Lese-Rechtschreibschwäche. Weitere Verfahren werden kurz angesprochen. Die Teilnehmenden werden in die Lage versetzt, beide Verfahren selbständig durchzuführen, was insbesondere für den Übergang zur Schule besonders wichtig ist, um im Kindergarten und Vorschule begonnene Arbeit in der Schule fortführen zu können.
Dieses Seminar ist vom LK Emsland als Fortbildung für Kindertagespflegepersonen anerkannt.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen