Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Berufliche Fortbildung im Gesundheitsbereich

Seite 1 von 3

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Heilpraktiker/in Psychotherapie - Intensivkurs

(Papenburg, ab Fr., 27.11., 15.30 Uhr )

Während "große" Heilpraktiker die Erlaubnis besitzen, ihre Patienten körperlich und psychotherapeutisch zu behandeln, dürfen Heilpraktiker für Psychotherapie ausschließlich psychische Störungen diagnostizieren, lindern und heilen. Ohne das erfolgreiche Ablegen der Überprüfung ist lediglich Beratung erlaubt.
Für die Berufsausübung des Berufes Heilpraktiker/in für Psychotherapie ist zum einen die bestandene Überprüfung, zum anderen eine eigenständig erlernte Psychotherapiemethode Voraussetzung.
Dieser Intensivkurs richtet sich an alle, die heilkundlich tätig sein möchten und kein ausreichendes Vorwissen auf dem Gebiet der Psychologie und Psychotherapie haben. Darüber hinaus ist der Kurs gut geeignet für Personen, die in einem pädagogischen oder sozialen Beruf arbeiten und hierfür ihr psychologisches Wissen und ihre Kompetenzen vertiefen möchten.
Der Intensivkurs vermittelt kompakt und systematisch strukturiert das gesamte prüfungsrelevante Wissen für die amtliche Überprüfung. Er umfasst 90 Unterrichtsstunden, verteilt auf fünf Wochenenden. Ein umfassendes Unterrichtsskript wird zur Verfügung gestellt und ist in der Gebühr enthalten.
Die genauen Termine: 27./28.11.2020, 05./06.03.2021, 28./29.05.2021,09./10.07.2021 und 20./21.08.2021,, jeweils freitags von 15.30 bis 21.30 Uhr und samstags von 09.00 bis18:00 Uhr.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren.
Für die Fortbildung gibt es ein extra Anmeldeformular! Beratung und Anmeldungen: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. vhsConcept: Resilienz im beruflichen Kontext

(Papenburg, Beginn wird bekanntgegeben. )

Herausfordernde Situationen konstruktiv zu meistern und Krisen als Chance zu bewerten - das steckt hinter dem Begriff Resilienz. In Zeiten unzähliger Möglichkeiten der Lebensgestaltung, fortschreitender Arbeitsverdichtung und Digitalisierung sowie unzähliger Optionen und Entscheidungen, die täglich getroffen werden wollen, ist dies eine wesentliche Kompetenz, um sein Leben aktiv und selbstwirksam gestalten zu können.
Das vhsConcept-Curriculum widmet sich diesem Thema aus drei Richtungen: Stärkung der eigenen Resilienz, Stärkung der Resilienz bei anderen und resiliente Gestaltung der Organisation bzw. des Arbeitsumfelds.
Sie können sich unverbindlich in eine Interessentenliste eintragen lassen! Gerne schicken wir Ihnen unsere Lehrgangsbeschreibung zu. Weitere Auskünfte erteilt die VHS Leer, Sabine Kasimir, Tel. 0491-9299228, kasimir@vhs-leer.de.

freie Plätze Die sanfte Wirbelsäulen- und Gelenkmethode nach Dieter Dorn

(Papenburg, ab Fr., 26.3., 17.30 Uhr )

Die Dorn-Methode ist eine vom Allgäuer Volksheiler Dieter Dorn um 1975 entwickelte komplementärmedizinische manuelle Methode, die auch Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einbezieht. Die Technik ist überaus wirksam und bewährt; sie ist schnell erlernbar, kann selbst angewandt oder aber auch im Rahmen einer Behandlung durchgeführt werden.
Bewegungsmangel und Fehlbelastungen führen zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens, sind Ursache der meisten Rückenprobleme, aber auch zahlreicher anderer Beschwerden. Zur Selbst-Anwendung zeigt die Dorn-Methode Ihnen, wie Sie sanft und ohne Gefahren, Wirbel und Gelenke wieder zurück in ihre natürliche Lage verschieben können, so dass die Selbstheilung des Körpers einsetzen kann. Die Technik nimmt, neben der Wirbelkorrektur, über reflexzonenartige Effekte auch Einfluss auf die inneren Organe, die Meridiane und die Psyche. Verschobene Wirbel werden ertastet und mit gezieltem Druck des Behandlers und der Eigenbewegung des Patienten wieder in die richtige Position gebracht.
Das Seminar erfordert keinerlei Vorkenntnisse, ist aber auch für Therapeuten, Heilpraktiker, Heilpraktiker-Anwärter, Physiotherapeuten etc. geeignet.

freie Plätze Sichere Bindung? Erfahrungen von Verschickungskindern

(Papenburg, ab Fr., 12.3., 18.00 Uhr )

Verschickte Kinder haben in den 60er Jahren in den Heimen auch Leid erfahren. Hat die Bindung an Bezugspersonen in dieser Zeit Schaden genommen? War Bindung womöglich schon gefährdet durch überholte Erziehungsstile?
Mit Vorträgen, Übungen und Texten u.a. aus der Transaktionsanalyse und der Resilienzförderung der Salutogenese gilt es, Erziehungsstile der Nachkriegszeit zu reflektieren und Erfahrungen z.B. als verschicktes Kind auszutauschen. Dynamische Entspannungsübungen, Kurzmeditationen wie auch Übungen aus dem Tellington-TTouch unterstützen, die eigene Resilienz zu erweitern und gut für sich zu sorgen. Sie lassen zudem erkennen, wie wichtig sichere Bindung für Kinder ist. Der gemeinsame Austausch, Wissensvermittlung und neue Erfahrungen sind die Schwerpunkte der Fortbildung.
Sie richtet sich an ehemalige Verschickungskinder, in Beratung und Therapie tätige Personen sowie alle Interessent*‘innen.

freie Plätze Letzte Hilfe

(Papenburg, ab Sa., 20.3., 10.00 Uhr )

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bieten wir einen Kurs zur "Letzten Hilfe" an.
Das Seminar ist für alle Menschen geeignet, die sich zum Thema Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren möchten.
Es werden Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe vermittelt. Es wird Grundwissen an die Hand gegeben und ermutigt, sich Sterbenden zuzuwenden. Im Kurs wird über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens gesprochen, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angesprochen. Es werden mögliche Leiden als Teil des Sterbeprozesses thematisiert und wie man sie lindern kann.
Zudem wird darauf eingegangen, wie man mit den schwereren, aber auch den leichteren Stunden umgeht. Abschließend wird gemeinsam überlegt, wie man Abschied nehmen kann und bespricht Möglichkeiten und Grenzen.
Der Kurs besteht aus vier Unterrichtseinheiten (Modulen) zu jeweils 45 Minuten.
1. Sterben ist ein Teil des Lebens
2. Vorsorgen und Entscheiden
3. Leiden lindern
4. Abschied nehmen

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Kompetent und erfolgreich Gespräche führen LEHRGANG

(Papenburg, ab Fr., 23.4., 14.00 Uhr )

Diese berufsbegleitende Weiterbildung ist gedacht für Menschen, die psychologische und beraterische Kenntnisse erwerben möchten, um zukünftig mit verschiedenen Gesprächspartner*innen und Gesprächssituationen kompetenter und angemessener umgehen zu können. Weiterhin soll das eigene Verständnis für psychologische Zusammenhänge geschärft werden. Die Fortbildung ersetzt keine Psychotherapie und berechtigt auch nicht zur Ausübung von Psychotherapie.
Themen:
- Einführung, Rechtsfragen und Rollenklärung
- Psychopathologie und Psychopharmakologie
- Kommunikation und Kommunikationsmodelle
- Gesprächsführung, Motivation und Menschenbild
- Gesundheitstraining, Stressmanagement und SelfCare
Unterrichtsorte sind die VHS Leer und Papenburg. Die Fortbildung findet freitags von 15 bis 20 Uhr und samstags, von 9 bis16 Uhr statt. Vorgesehen sind 7 Onlinesitzungen mit je 2 UStd. mit dem Lernmanagementsystem vhs.cloud. Zeiten hierfür nach Absprache. Die Cloudschulung erfolgt am 23.04.2021 um 14.00 Uhr. Für die Arbeit mit der vhs.cloud benötigen die Teilnehmer*innen ein internetfähiges Endgerät (Tablet/ Laptop oder PC).
Der Lehrgang endet nach 90 Unterrichtsstunden (76 Ustd. Präsenzzeit und 7 Onlineschulungen à 2 Ustd.) am Freitag, 08.10.2021 und schließt mit einem Zertifikat vhsConcept Landesverband Niedersachsen ab.
Information, Beratung und Anmeldung: VHS Leer, Sabine Kasimir, Tel. 0491-92992-28 oder kasimir@vhs-leer.de.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Entspannungstrainer/-in (VHS) 2021 INFOABEND

(Papenburg, ab Di., 13.7., 19.00 Uhr )

An diesem Abend informieren die Dozentinnen über den Lehrgang, der am 10.09.2021 beginnt, siehe Kurs-Nr. 211300060P. Die Teilnehmenden erwerben theoretisches Wissen und praktische Kompetenz in Progressiver Muskelentspannung (PMR), Autogenem Training (AT) sowie multimodalem Stressbewältigungstraining.
Interessenten werden gerne in die unverbindliche Interessentenliste aufgenommen. Eine Anmeldung zum Infoabend ist erforderlich. Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Entspannungstrainer/-in (VHS) 2021 LEHRGANG

(Papenburg, ab Fr., 10.9., 13.00 Uhr )

Gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr Menschen überlastet sind, können Sie mit dieser Fortbildung ein breites Spektrum an Entspannungs- und individuellen Beratungsmethoden abdecken und dadurch auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Menschen eingehen.
Sie erhalten theoretisches Wissen und praktische Kompetenz in Progressiver Muskelentspannung, Autogenem Training und multimodalem Stressbewältigungstraining (mit jeweils 32 Ustd.) und können anschließend selber Kurse geben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Der Unterricht ist kompakt über 3 Monate verteilt an 6 Wochenenden in Papenburg, jeweils freitags von 13 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr sowie ein Abschlusssamstag. Die genauen Termine: 10./ 11.09.; 24./ 25.09.; 08./ 09.10.; 05./ 06.11.; 19./ 20.11.; 03./04.12. und 18.12.2021.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren! Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.
Jeanette Richter, Tanja Feyer

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Heilpraktiker/in - Infoabend

(Papenburg, ab Mo., 22.2., 19.30 Uhr )

Heilpraktiker werden - das ist der große Wunsch von mittlerweile immer mehr Menschen, denn schonende Naturheilverfahren und ganzheitliche Medizin rücken stärker ins Bewusstsein vieler Menschen.
Wer die Heilkunde ausüben will und nicht Mediziner/in ist, braucht nach dem Heilpraktikergesetz eine Zulassung. Diese Zulassung erfolgt über eine schriftliche und eine mündliche Prüfung vor einem Gutachterausschuss.
Mit dem Lehrgang werden Sie auf die amtsärztliche Überprüfung vorbereitet. Die Inhalte orientieren sich an der „Richtlinie zur Durchführung des Verfahrens zur Erteilung einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz“. Zu den Themen gehören unter anderem Physiologie und Anatomie, Erkennung und Unterscheidung von Krankheiten sowie Gesetzeskunde. Der Lehrgang beinhaltet dazu auch praktische Übungen und Prüfungssimmulationen.
Die Gesamtdauer beträgt 2½ Jahre mit 480 Unterrichtsstunden. Der Unterricht findet jeweils an einem Wochenende im Monat statt - geplant ist entweder immer das erste oder immer das letzte Wochenende im Monat zu nehmen. Für die Teilnahme benötigen Sie keine medizinische Vorbildung, aber ein großes Interesse an der alternativen Heilkunde.
Die Lehrgangsleitung hat Birgit Lübbermann-Gabriel, Krankenschwester und selbstständige Heilpraktikerin mit eigener Praxis.
Interessierte können sich unverbindlich auf die Interessentenliste setzen lassen. Information, Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel.: 04961/ 9223-31 oder Mail: eva-maria.samsen@vhs-papenburg.de.

freie Plätze Heilpraktiker/in Psychotherapie - Infoabend

(Papenburg, ab Mi., 22.9., 18.00 Uhr )

An diesem Abend informiert die Dozentin über den geplanten Vorbereitungskurs auf die amtsärztliche Überprüfung Heilpraktiker/in für Psychotherapie ab 19. November 2021 (siehe Kurs-Nr. 211300090P) . Interessenten werden gerne in die unverbindliche Interessentenliste aufgenommen. Eine Anmeldung zum Infoabend ist erforderlich. Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.
Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS.

VHS Papenburg gGmbH
Bildungs- und Kulturzentrum

Villa Dieckhaus
Geschäftsstelle und Unterrichtsräume
Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen