Kursangebote >> Kalender

Veranstaltung "Yoga für Schwangere" (Nr. 181301010P) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.
Gefundene Veranstaltungen:

Seite 1 von 46

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Qualifikation zur Betreuungskraft nach § 53 c SGB XI

(Papenburg, ab Mo., 9.4., 18.30 Uhr )

In diesem Lehrgang sind Sie richtig, wenn Sie als professionelle Betreuungskraft in einer Pflegeeinrichtung arbeiten möchten - aber auch, wenn Sie aus privaten Gründen, Kenntnisse im Umgang mit dementiell oder anderweitig erkrankten älteren Menschen erwerben wollen, z.B. um eine nahestehende Person betreuen zu können.
Die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland steigt weiter und entsprechend verlängert sich oftmals auch die Zeit, in der ältere Personen pflegebedürftig sind. So ist heute nicht nur eine gute medizinische und pflegerische Versorgung notwendig, sondern auch eine geistige, seelische und soziale Betreuung - vor allem für die steigende Anzahl von Menschen, die aufgrund von Demenz oder psychischen Erkrankungen eingeschränkt sind. Doch die dazu nötige individuelle und ganzheitliche Betreuung kommt im Pflegealltag häufig zu kurz. Entsprechend gefragt sind daher gut ausgebildete Betreuungskräfte, die älteren Menschen mit Betreuungsbedarf individuelle Zuwendung geben und geeignete Beschäftigungsangebote bieten.
In der Ausbildung zur Betreuungskraft lernen Sie unter anderem, die Lebensqualität älterer, psychisch erkrankter oder dementiell erkrankter Menschen zu verbessern. Dazu machen Sie sich mit ihren Belangen vertraut und erfahren, wie Sie u.a. mit gezielten Beschäftigungsangeboten mehr seelischen Halt und Orientierung geben können.
Der Lehrgang richtet sich an Interessenten, die über eine hohe soziale Kompetenz, Empathie-Fähigkeit und hohe Belastbarkeit verfügen. Gute sprachliche Verständigungsmöglichkeiten in Deutsch sollten vorhanden sein.
Vor Beginn ist ein Orientierungspraktikum von 40 Stunden in einem Pflegeheim erforderlich, um die Eignung für eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich zu prüfen. Der Lehrgang umfasst 162 Unterrichtsstunden in 8 Monaten und ein Betreuungspraktikum (80 Std.) in einem Pflegeheim. Der Unterricht ist in Papenburg und Leer, jeweils montags von 18.30 bis 21.45 Uhr (nicht in den Ferien) und einen Samstag im Monat, von 9 bis 16 Uhr.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren!
Am Montag, 19 Februar,18.30 Uhr findet eine kostenlose Informationsveranstaltung statt. Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.

freie Plätze Sicher wohnen - Einbruchschutz

(Werlte, ab Mi., 17.10., 19.30 Uhr )

Einbruch- und Diebstahldelikte sind leider auch im Emsland keine Seltenheit, wenn auch nicht so häufig wie in Ballungsgebieten. Dennoch sind die Zahlen alarmierend. Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für die Betroffenen einen großen Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch psychische Folgen wiegen dabei meist sogar stärker als der rein materielle Schaden. Zugleich wird das Risiko, selbst Opfer eines Einbruchs zu werden, unterschätzt.
Einbruch ist selten Zufall. Einbrecher suchen und finden Schwachstellen, gegebenenfalls auch an Ihrer Wohnung, an Ihrem Haus bzw. Ihrem Betrieb. Häufig lassen sich vorhandene Schwachstellen mit relativ geringem Aufwand beseitigen.
Dieser Vortrag eines Polizeikommissars zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie sich effektiv gegen Einbrecher schützen können.

freie Plätze Die Seenotretter - Informationsveranstaltung

(Papenburg, ab Mi., 24.10., 19.30 Uhr )

Die Seenotretter sind eine starke Gemeinschaft. Schiffbrüchige aus Seenot retten, Menschen aus Gefahren befreien, Verletzte und Kranke versorgen. Gut 180 fest angestellte und mehr als 800 freiwillige Seenotretter sind mit 60 Seenotrettungskreuzern und -booten auf 54 Stationen an der deutschen Nord- und Ostseeküste klar zum Einsatz - rund um die Uhr und bei jedem Wetter! Damit sie auslaufen können, bedarf es aber einer umfangreichen technischen Ausrüstung auf dem Wasser und einer starken landseitigen Unterstützung. Über die vielfältigen Aktivitäten auf See und an Land berichten die Seenotretter auf dieser Infoveranstaltung, zeigen spannende Filme von den Einsätzen, erklären Organisation und Finanzierung und geben Auskunft über Einsätze und Erfolge im letzten Jahr.
Außerdem wird für Wassersportler die Sicherheits-App SafeTrx vorgestellt. Unter dem Motto SICHER-AUF-SEE gibt es Informationen für Segler, Motorbootfahrer, Kiter und Wattwanderer. Denn der beste Einsatz ist der, den die Seenotretter erst gar nicht zu fahren brauchen.
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen zu diesem Film- und Informationsabend. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Anmeldungen unter Tel. 04961/9223-17.

freie Plätze PKW-Sicherheitstraining - Basiskurs

(Papenburg, ab So., 2.12., 9.00 Uhr )

Richtig reagieren in allen Situationen, das können Sie an diesem Tag auf dem ATP-Prüfgelände trainieren. Lernen Sie das Verhalten und die Grenzen Ihres Fahrzeugs in verschiedenen Situationen kennen. Genießen Sie das Ambiente eines mit modernster Technik ausgestatteten Fahrsicherheitszentrums. Die Trainer sind vom deutschen Verkehrssicherheitsrat zertifiziert.
Teilnehmen kann, wer einen gültigen Führerschein besitzt und ein versichertes Auto in verkehrssicherem Zustand mitbringt.
In vielen Fällen übernehmen die Berufsgenossenschaften einen Teil der Kosten für das Training. Erkundigen Sie sich frühzeitig! Sie werden in jedem Fall von diesem Tag profitieren.
Leistungen:
- ganztägiges Fahrsicherheitstraining in Ihrem eigenen PKW
- Versicherungsleistung für die Teilnehmenden und die privaten PKW während des Fahrtrainings
- Betreuung durch professionelle Instruktoren
- großer Praxisteil mit zahlreichen Übungen
- Hilfe bei der Einschätzung von Gefahrensituationen
- Vermittlung der richtigen Reaktion bei Notmanövern
- Streckentour in einem Kleinbus über das ATP-Prüfgelände
- Coaching per Sprechfunk
- Mittagessen inkl. Getränke
- Teilnahmeurkunde

freie Plätze PKW-Fahrsicherheitstraining - Aufbaukurs

(Papenburg, ab So., 2.12., 9.00 Uhr )

Nachdem Sie den Grundkurs absolviert haben, wird das Niveau der Fahrzeugbeherrschung angehoben. Hier können Sie Ihr Geschick beim schnellen Spurwechsel, beim Driften, beim Elchtest oder auf dem Handlingkurs unter Beweis stellen.
Die Trainer sind vom deutschen Verkehrssicherheitsrat zertifiziert.
Grundsätzlich besteht Versicherungsschutz bei unseren Trainings. Das gilt für die Teilnehmenden und beinhaltet auch eine Versicherung für die mitgeführten Fahrzeuge. Voraussetzung: Das Fahrzeug, mit dem Sie am Fahrsicherheitstraining teilnehmen, hat eine amtliche Zulassung, ist verkehrssicher (gültige HU) und ist voll- oder teilkaskoversichert.
In vielen Fällen übernehmen die Berufsgenossenschaften einen Teil der Kosten für das Training. Erkundigen Sie sich frühzeitig. Sie werden in jedem Fall von diesem Tag profitieren.
Leistungen:
- ganztägiges Fahrsicherheitstraining in Ihrem eigenen PKW
- Versicherungsleistung für die Teilnehmenden und die privaten PKW während des Fahrtrainings
- Betreuung durch professionelle Instruktoren
- großer Praxisteil mit zahlreichen Übungen
- Hilfe bei der Einschätzung von Gefahrensituationen
- Vermittlung der richtigen Reaktion bei Notmanövern
- Coaching per Sprechfunk
- Mittagessen inkl. Getränke
- Teilnahmeurkunde

freie Plätze Besuch der Gedenkstätte Esterwegen

(Nordhümmling, ab So., 18.11., 14.30 Uhr )

"Esterwegen - die Hölle am Waldesrand", so wurde das 1933 errichtete Konzentrations- und spätere Strafgefangenenlager von den Häftlingen genannt. Die Geschichte des Lagers, aber auch die der anderen vierzehn Emslandlager, die zwischen 1933 und 1938 am Rande der Moorgebiete im Emsland und in der Grafschaft Bentheim errichtet worden waren, wird in der am 31. Oktober 2011 eröffneten Gedenkstätte Esterwegen dargestellt.
Im Rahmen eines einführenden Vortrags zur Geschichte aller Emslandlager werden zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotos aus dem Lager Esterwegen gezeigt. Anschließend finden ein kurzer Gang über das ehemalige Lagergelände und die Besichtigung der Ausstellungen statt.
Die Veranstaltung richtet sich auch - aber nicht ausschließlich - an Einheimische, die die Gedenkstätte in ihrer Nachbarschaft kennenlernen möchten.

freie Plätze Streaming Veranstaltungsreihe Smart Democracy Teil I

(Papenburg, ab Mi., 28.11., 18.00 Uhr )

Auch in diesem Semester bietet die VHS Papenburg wieder die Streaming-Veranstaltungsreihe "Smart Democracy" an. Am ersten Termin schalten wir uns in die VHS Erlangen. Dort diskutiert ein interessiertes Publikum mit Prof. Dr. Sabine Pfeiffer über die Digitalisierung der Arbeitswelt, denn im Jahre 2013 sorgte eine Studie für Wirbel, die den Wegfall von über 40 Prozent der derzeitigen Berufe durch die Digitalisierung prognostizierte. Wird die Arbeitslosigkeit rasant ansteigen oder aber erhalten wir die Chance, uns von monotonen Tätigkeiten zu befreien, um mehr kreative Arbeiten verrichten zu können? Wird die soziale Absicherung weiter funktionieren oder brauchen wir ein Grundeinkommen? Passen unsere Arbeitszeitmodelle noch? Oder muss unser Verständis von Arbeit und Sinn gänzlich neu definiert werden? Und falls ja, welche neuen Kompetenzen brauchen wir dann?
Referentin: Prof. Dr. Sabine Pfeiffer, Lehrstuhl für Soziologie (Technik - Arbeit - Gesellschaft) an der Universität Erlangen-Nürnberg.
Gerne können Sie dem Streaming-Vortrag in der Villa Dieckhaus beiwohnen oder aber vom heimischen PC aus zuschauen. Zugangsdaten werden bei Anmeldung an Sie versandt.

freie Plätze Streaming Veranstaltungsreihe Smart Democracy Teil II

(Papenburg, ab Mi., 5.12., 18.00 Uhr )

Auch in diesem Semester bietet die VHS Papenburg wieder die Streaming- Veranstaltungsreihe Smart Democracy an. Am zweiten Termin schalten wir uns in die Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule. Dort diskutiert ein interessiertes Publikum mit Prof. Dr. Gerald Lembke über die Digitalisierung des Lernens.
Der Einsatz digitaler Medien in der Bildung ist nicht neu, trotzdem wird er immer noch heiß diskutiert: Auf der einen Seite stehen Befürchtungen, dass mit einer zunehmenden Digitalisierung des Lernens soziale Kompetenzen in den Hintergrund rücken, die Sprachentwicklung gestört wird und Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern und Jugendlichen entstehen. Auf der anderen Seite scheinen Studien zu belegen, dass Schüler/-innen motivierter sind und bessere Leistungen erzielen, wenn im Unterricht digitale Unterrichtsmedien eingesetzt werden. Wie verändern sich Lernprozesse durch digitale Medien? Verbessern sich durch den Einsatz digitaler Lernmedien Lernergebnisse? Wo liegen die Gefahren? Wer profitiert und wer verliert am stärksten durch digitale Bildung?
Referent: Prof. Dr. Gerald Lembke, Studiengangsleiter "Digitale Medien" an der Dualen Hochschule in Mannheim und Autor ("Die Lüge von der digitalen Bildung. Wie unsere Kinder das Lernen verlernen", "Im digitalen Hamsterrad").
Gerne können Sie dem Streaming-Vortrag in der Villa Dieckhaus beiwohnen oder aber vom heimischen PC aus zuschauen. Zugangsdaten werden bei Anmeldung an Sie versandt.

Anmeldung möglich HÜLLEN - Ein Dokumentarfilm von Maria Müller

(Papenburg, ab Mi., 17.10., 19.30 Uhr )

Der Dokumentarfilm "Hüllen" erzählt die besondere Familiengeschichte von drei muslimischen Frauen über drei Generationen im Spannungsfeld kultureller, religiöser und politischer Überzeugungen. Im Mittelpunkt steht die heute 57jährige (damals 49jährige) sechsfache Mutter, Emel Zeynelabidin, die überraschend aus dem traditionellen Selbstverständnis ihrer Familie ausbricht, Mann und Kinder verlässt und nach 30 Jahren das Kopftuch ablegt.
Der Film ist der Auftakt zu der Veranstaltung "Lebenswelten von drei muslimischen Frauen in Deutschland" am Donnerstag, 18. Oktober, 19.30 Uhr (siehe KursNr. 182102040P) - ist aber keine Voraussetzung, um daran teilzunehmen!
Frau Emel Zeynelabidin wird während (und nach) der Filmvorführung vor Ort sein.
Anmeldungen bitte unter Tel. 04961/9223-17.

Anmeldung möglich Lebenswelten von drei muslimischen Frauen in Deutschland

(Papenburg, ab Do., 18.10., 19.30 Uhr )

Drei Geschichten von Frauen in unserem freien, demokratischen Land - Geschichten über Vielfalt und Emanzipation
Es berichten über ihre eigenen Lebenswege:
Frau Dr. Necla Kelek - Soziologin, Autorin, Islamkritikerin, Berlin,
Frau Emel Zeynelabidin - Kommunikationsmanagerin, Marburg,
Frau Dr. Dina El Omari - Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Islamische Theologie Universität Münster.
Sie diskutieren über die Bildungs-, Integrations- und Entwicklungschancen muslimischer Kinder, vor allem Mädchen und junger Frauen in Deutschland - derer, die bereits hier geboren wurden und derer, die neu zugewandert sind.
Unsere Kinder sind unsere Zukunft!
Wie sehen und bewerten Frauen - und auch Männer - die Auswirkungen von eigenverantwortlichen, selbstbestimmenden, emanzipatorischen Bewegungen in Erziehung und Entwicklung?
Unter dem Motto "Mein Leben gehört mir" sollen spezifische Rollenvorstellungen und Erwartungen beider Geschlechter hinterfragt werden, Traditionen aus Religion und Kultur überdacht werden und Abhängigkeiten bzw. Selbstbestimmung im Sozial- sowie im Arbeitsleben thematisiert werden. Vom Pflichtbewusstsein zum Selbstbewusstsein! Am heutigen Abend reden wir nicht übereinander, sondern miteinander! Diskutieren Sie mit!
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Vielfalt statt, gefördert vom Bundesministerium des Inneren (BMI). Anmeldungen bitte unter Tel. 04961/9223-17.

Seite 1 von 46

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen