Kursangebote >> Kalender

Veranstaltung "Weben am großen Webstuhl - Schnupperkurs am Wochenende in Kooperation mit VHS Leer -" (Nr. 192209010P) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.
Gefundene Veranstaltungen:

Seite 1 von 35

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. vhsConcept: Qualifizierung zum/zur Schulbegleiter/-in (1)

(Papenburg, ab Sa., 16.3., 9.00 Uhr )

Schulbegleiter/innen (auch Schulassistenz, Integrationsassistenz genannt) ermöglichen die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf. Sie begleiten die Schüler/innen durch den Schulalltag, gehen auf individuelle Bedürfnisse ein und unterstützen ihre Teilhabe am allgemeinen Schulsystem. Die konkreten Aufgaben der Schulbegleitung bestimmen sich nach den jeweiligen persönlichen Erfordernissen der Kinder und sind entsprechend sehr individuell. Diese Qualifizierung bietet praktische und theoretische Module im Bereich der sonderpädagogischen und pädagogischen Fragestellungen sowie im sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf an.
Der Lehrgang richtet sich vorrangig an Erzieher/innen bzw. Mitarbeiter/innen mit pädagogischem Hintergrund aber auch andere Interessierte und kann starten, sobald der laufende Kurs Ende Mai 2019 beendet ist. Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt.
Auskünfte und Anmeldungen unter 04961/9223-32, Herr Schade.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. vhsConcept: Qualifizierung zum/zur Schulbegleiter/-in (2)

(Papenburg, ab Sa., 11.5., 9.00 Uhr )

Schulbegleiter/innen (auch Schulassistenz, Integrationsassistenz genannt) ermöglichen die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf. Sie begleiten die Schüler/innen durch den Schulalltag, gehen auf individuelle Bedürfnisse ein und unterstützen ihre Teilhabe am allgemeinen Schulsystem. Die konkreten Aufgaben der Schulbegleitung bestimmen sich nach den jeweiligen persönlichen Erfordernissen der Kinder und sind entsprechend sehr individuell. Diese Qualifizierung bietet praktische und theoretische Module im Bereich der sonderpädagogischen und pädagogischen Fragestellungen sowie im sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf an.
Der Lehrgang richtet sich vorrangig an Erzieher/innen bzw. Mitarbeiter/innen mit pädagogischem Hintergrund aber auch andere Interessierte und kann starten, sobald der laufende Kurs Ende Mai 2019 beendet ist. Es wird eine unverbindliche Interessiertenliste geführt.
Auskünfte und Anmeldungen unter 04961/9223-32, Herr Schade.
In diesem Lehrgang sind Sie richtig, wenn Sie als professionelle Betreuungskraft in einer Pflegeeinrichtung arbeiten möchten - aber auch, wenn Sie aus privaten Gründen Kenntnisse im Umgang mit dementiell oder anderweitig erkrankten älteren Menschen erwerben wollen, z.B. um eine nahestehende Person betreuen zu können.
Die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland steigt weiter und entsprechend verlängert sich oftmals auch die Zeit, in der ältere Personen pflegebedürftig sind. So ist heute nicht nur eine gute medizinische und pflegerische Versorgung notwendig, sondern auch eine geistige, seelische und soziale Betreuung - vor allem für die steigende Anzahl von Menschen, die aufgrund von Demenz oder psychischen Erkrankungen eingeschränkt sind. Doch die dazu nötige individuelle und ganzheitliche Betreuung kommt im Pflegealltag häufig zu kurz. Entsprechend gefragt sind daher gut ausgebildete Betreuungskräfte, die älteren Menschen mit Betreuungsbedarf individuelle Zuwendung geben und geeignete Beschäftigungsangebote bieten.
In der Ausbildung zur Betreuungskraft lernen Sie unter anderem, die Lebensqualität älterer, psychisch oder dementiell erkrankter Menschen zu verbessern. Dazu machen Sie sich mit ihren Belangen vertraut und erfahren, wie Sie u.a. mit gezielten Beschäftigungsangeboten mehr seelischen Halt und Orientierung geben können.
Der Lehrgang richtet sich an Interessierte, die über eine hohe soziale Kompetenz, Empathie-Fähigkeit und hohe Belastbarkeit verfügen. Gute sprachliche Verständigungsmöglichkeiten in Deutsch sollten vorhanden sein.
Vor Beginn ist ein Orientierungspraktikum von 40 Stunden in einem Pflegeheim erforderlich, um die Eignung für eine berufliche Tätigkeit in diesem Bereich zu prüfen. Der Lehrgang umfasst 162 Unterrichtsstunden in 8 Monaten und ein Betreuungspraktikum (80 Std.) in einem Pflegeheim. Der Unterricht ist in Papenburg und Leer, jeweils montags von 18.30 bis 21.45 Uhr (nicht in den Ferien) und an einen Samstag im Monat von 9 bis 16 Uhr.
Eine Förderung des Lehrgangs über den Prämiengutschein ist möglich, Infos unter http://www.bildungspraemie.info/. Bitte rechtzeitig informieren.
Am Montag, 11 Februar 2019, findet um 18.30 Uhr in der VHS Papenburg eine kostenlose Informationsveranstaltung statt. Beratung und Anmeldung: Eva-Maria Samsen, Tel. 04961/9223-31.
Neue Ehrenamtliche zu gewinnen klingt so einfach und ist doch so schwer. 43,6 % (35,7 Mio.) der Bevölkerung über 14 Jahre in Deutschland engagieren sich schon ehrenamtlich. Weitere 58,9 % der bisher "Nicht-Engagierten" wären bereit, sich ehrenamtlich zu betätigen, wenn sie wüssten wo und wie. Auch die Erwartungen an das ehrenamtliche Engagement haben sich verändert und sind sehr vielfältig geworden. Deshalb ist ein professionelles Vorgehen, ein sogenanntes Ehrenamtsmanagement, bei der Gewinnung und Begleitung von Ehrenamtlichen notwendig.
Dieser Workshop mit Eine-Welt-Promotor Dirk Steinmeyer (Süd Nord Beratung Osnabrück - VeB e.V.) bietet eine Mischung aus Grundwissen zum Wandel des Ehrenamtes und konkreter Anwendung: Wie gelingt es, interessierte "Nicht-Engagierte" für die Initiativen-, Verbands- oder Vereinsarbeit anzusprechen? Was können wir anbieten, das andere nicht haben? Wie gelingt es, Ehrenamtliche gut zu begleiten und so "bei der Stange zu halten"? Dies sind die Fragen, denen im Workshop nachgegangen und für die Lösungen aufgezeigt werden.

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Streaming Veranstaltungsreihe Smart Democracy

(Papenburg, ab Do., 21.11., 19.00 Uhr )

Unsere Gesellschaft driftet auseinander – dies ist zumindest das Gefühl vieler Menschen und auch in den Medien immer wieder zu hören. Vor allem bei den Themen Migration und Integration verhärten sich die gegensätzlichen Standpunkte: sachliche Auseinandersetzungen mit Andersdenkenden kommen kaum zustande, stattdessen mehren sich Angriffe auf unser demokratisches System, auf die öffentlich-rechtlichen Medien und auf die Vielfalt als Grundlage unseres Zusammenlebens. Die Erfolge populistischer Parteien können dabei als Ausdruck einer zunehmenden Sehnsucht nach einfachen Wahrheiten gesehen werden.
Im Rahmen der Veranstaltung wird es um grundlegende Fragen gehen: Wie steht es aktuell um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft? Welche sozialen und kulturellen Hintergründe gibt es für den Erfolg von Rechtspopulisten? Wie sind die Ergebnisse der Wahlen im Wahljahr 2019 in diesem Zusammenhang zu bewerten? Wie können wir als Gesellschaft – aber auch als Einzelpersonen – zu mehr Zusammenhalt beitragen?
Der Referent, Richard Gebhardt ist Politikwissenschaftler, Publizist und Referent in der Erwachsenenbildung. Er erforscht in Kommentaren, Essays, Vorträgen und Workshops bevorzugt die Bruchlinien und Unterströme der politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland - von den Protesten der "sozialen Bewegung von rechts" bis hin zu den vermeintlich "unpolitischen" Fankulturen des Fußballs. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die "neue", extreme und populistische Rechte in Deutschland.
Gerne können Sie dem Streaming-Vortrag in der Villa Dieckhaus beiwohnen oder aber vom heimischen PC aus zuschauen. Zugangsdaten werden bei Anmeldung an Sie versandt. Anmeldung bitte an Lisa Wallesch, 04961 9223-49, E-Mail: lisa.wallesch@vhs-papenburg.de

Keine Online-Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte direkt in der VHS. Streaming Veranstaltungsreihe Smart Democracy

(Papenburg, ab Mi., 11.12., 19.00 Uhr )

Vom 2. bis zum 13. Dezember findet die nächste Weltklimakonferenz (COP) in der chilenischen Hauptstadt Santiago statt. Ziel der Konferenz ist es, den Klimaschutz weltweit voranzutreiben und ärmeren Ländern Unterstützung bei der Anpassung an die Erderwärmung und im Kampf gegen den Klimawandel zu bieten.
Ende 2015 hat sich in Paris die Weltgemeinschaft geeinigt, die Erderwärmung auf deutlich unter 2°C - möglichst 1,5°C - zu begrenzen. Dazu müssen alle Länder ambitionierte Schritte unternehmen. Es klafft jedoch eine Lücke zwischen den Klimazielen der Länder und den tatsächlich notwendigen Maßnahmen - die sogenannte "Minderungslücke". Das bedeutet: selbst wenn die Vertragsländer alle geplanten Klimaschutzmaßnahmen umsetzen, würde dies nicht ausreichen, um den Temperaturanstieg auf zwei - und schon gar nicht auf 1,5 Grad - zu begrenzen. Die Ziele der Pariser Klimakonferenz von 2015 wären damit verfehlt.
Wie geht es weiter? Welche Ziele werden mit der Klimakonferenz in Chile verfolgt?
Im Rahmen der Veranstaltung berichten die Referent*innen über die Ziele und aktuellen Ergebnisse der Klimakonferenz in Chile und informieren über die nächsten Schritte.
Gerne können Sie dem Streaming-Vortrag in der Villa Dieckhaus beiwohnen oder aber vom heimischen PC aus zuschauen. Zugangsdaten werden bei Anmeldung an Sie versandt. Anmeldung bitte an Lisa Wallesch, 04961 9223-49, E-Mail: lisa.wallesch@vhs-papenburg.de

freie Plätze Erben und Vererben

(Sögel, ab Do., 28.11., 19.00 Uhr )

Viele Erbschaften werden durch die gesetzliche Erbfolge geregelt, die immer dann Anwendung findet, wenn der Verstorbene nicht oder nicht wirksam über seinen Nachlass verfügt hat. Wie kann ich besser vorsorgen? Der Vortrag gibt eine Einführung in die gesetzliche Erbfolge, das Pflichtteilsrecht und die gewillkürte Erbfolge durch Testament, Erbvertrag und Vermächtnis. Es werden Anregungen zur Wahl der richtigen Form und zur Erstellung von wirksamen und anfechtungssicheren Testamenten gegeben.

Anmeldung möglich Erben und Vererben

(Papenburg, ab Mi., 4.12., 19.30 Uhr )

Viele Erbschaften werden durch die gesetzliche Erbfolge geregelt, die immer dann Anwendung findet, wenn der Verstorbene nicht oder nicht wirksam über seinen Nachlass verfügt hat. Wie kann ich besser vorsorgen?
Der Vortrag gibt eine Einführung in die gesetzliche Erbfolge, das Pflichtteilsrecht und die gewillkürte Erbfolge durch Testament, Erbvertrag und Vermächtnis. Es werden Anregungen zur Wahl der richtigen Form und zur Erstellung von wirksamen und anfechtungssicheren Testamenten gegeben.

freie Plätze Was bedeutet eine Vorsorgevollmacht für die Angehörigen?

(Papenburg, ab Mi., 22.1., 19.30 Uhr )

Ein naher Angehöriger oder eine gute Freundin wird plötzlich ein Pflegefall und hat mir für diesen Fall eine Vollmacht erteilt - was muss ich jetzt tun? Wo bestehen für mich Risiken, welche Rechte und Pflichten habe ich?
Die Veranstaltung wird sich mit einigen dieser Fragen befassen und richtet sich an alle, die bevollmächtigt worden sind oder werden sollen.

Anmeldung möglich Einkommensteuererklärung für Arbeitnehmer/innen

(Papenburg, ab Sa., 25.1., 9.00 Uhr )

Sie wollen Ihre Einkommensteuererklärung selber erstellen? In dieser Tagesveranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die ertragsteuerlichen Grundlagen. Die relevanten Besteuerungsgrundlagen werden anhand der Steuererklärung inkl. der verschiedenen Anlagen besprochen. Außerdem wird geklärt, wer verpflichtet ist, eine Steuererklärung abzugeben und wer die sog. Antragsveranlagung beantragen sollte, weil es sich lohnt.
Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Ihnen.

Seite 1 von 35

VHS Papenburg gGmbH

Hauptkanal rechts 72
26871 Papenburg

Tel.:          04961 9223-0
Fax:          04961 9223-30
e-Mail:      kontakt@vhs-papenburg.de

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr
(während der Schulferien bis 16:00 Uhr)
Freitag:                           8:00 - 13:00 Uhr





 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 09:00 - 14:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Tel.: 04961 9223-42

E-Mail: kutscherhaus@vhs-papenburg.de

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen